Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64301

LG Snowboard FIS Weltcup in Cardrona (NEUSEELAND) am 6. und 7. September 2008

Freestyler eröffnen die LG Snowboard FIS Weltcup-Saison „down under“ / Amtierender Doppelweltmeister Halfpipe und Big Air startet in Neuseeland

(lifePR) (Oberhofen / Thunersee, ) It's showtime again! In wenigen Tagen heißt es für die Boarder endlich wieder rauf auf die Bretter, die die Welt bedeuten, denn der LG Snowboard FIS Weltcup 2008/2009 startet seine Saison. Wie bereits im Vorjahr eröffnen auch in diesem Winter die Freestyler die internationale Wettkampfserie mit einem Halfpipe-Wettbewerb in Cardrona, Neuseeland.Am 6. September kämpfen die Männer und Frauen in der Qualifikation um den Einzug in das Finale, das die besten Rider am 7. September in der neu gebauten 22-Fuss-Superpipe bestreiten werden.

Für den ersten Weltcup unter dem neuen Titelsponsor LG Electronics of Korea hat sich ein hochklassiges Teilnehmerfeld angekündigt. Die mehr als 70 männlichen Boarder aus 19 Ländern werden angeführt vom Doppelweltmeister 2007 Mathieu Crepel. Der Franzose wird es im ersten Halfpipe-Event des Winters mit dem Vorjahressieger Ryoh Aono (JPN), dem Saisonbesten des vergangenen Halfpipe Weltcup-Winters Iouri Podladtchikov (SUI) und den Olympiateilnehmern von 2006 Giacomo Kratter (ITA), Christophe Schmidt (GER), Gary Zebrowski (FRA). Hinzu kommen Rolf Feldmann (SUI) und die Norweger Kim-Rune Hansen, Tore Holvik sowie Roger Kleivdal - um nur einige Top-Fahrer zu nennen.

Hinzu kommt der Auftritt des ersten Weltcup-Snowboarders von den Bahamas. Nach seinem Wechsel von Kanada zum Inselstaat im Nordatlantik wird Korath Wright versuchen, an seine bislang beste Weltcup-Saison erfolgreich anzuknüpfen. Im Winter 2005/2006 eroberte "Kory" gleich beim zweiten Start in Whistler den dritten Platz.

Bei den Damen geht ebenfalls ein illustres Feld an den Start. Zu den Favoritinnen auf den Sieg zählen vor allem die Weltcup-Titelverteidigerin und Weltmeisterin von 2007 Manuela Laura Pesko (SUI) sowie die Norwegerin Kjersti Buaas, die 2006 in Turin die Olympische Bronze-Medaille holen konnte. Hinzu kommt Holly Crawford (AUS), die nach einjähriger Wettkampf-Abwesenheit wieder den Kampf um Weltcup-Punkte aufnimmt. Ähnliches gilt für die Polin Paulina Ligocka, die ihre Verletzung aus dem Vorjahr auskuriert hat. Außerdem"ready to drop in" sind: Lisa Wiik (NOR), die Französinnen Anne-Sophie Pellissier und Sophie Rodriguez sowie Jiayu Liu (CHN) und Soko Yamaoka (JPN).

Der erste Halfpipe-Wettbewerb der neuen Saison wird wie im Vorjahr wie folgt ausgetragen:Die drei Punktbesten aus den jeweiligen Qualifikationsläufen erreichen direkt das Finale.Die auf Rang vier bis neun platzierten Rider treten gegeneinander in einem Halbfinale an.

Hier erreichen die Top 6 der Männer und Top 3 der Frauen die Schlussrunde, so dass im Finale die stärksten zwölf Boarder und sechs Boarderinnen in zwei Durchgängen für reichlich Action in der Halfpipe sorgen werden.

Nach dem Auftakt in Cardrona stehen im LG Snowboard FIS Weltcup sieben weitere Halfpipe-Termine in der Schweiz, Japan, Italien, Kanada und Spanien auf dem Programm.

Zeitplan Cardrona, Neuseeland:
Samstag, 6. September 2008:
Halfpipe Qualifikation Herren Heat 1 um 09:55 Uhr
Halfpipe Qualifikation Herren Heat 2 um 11:40 Uhr
Halfpipe Qualifikation Damen Heat 1 um 13:25 Uhr
Sonntag, 7. September 2008:
Halfpipe Halbfinale Damen und Herren um 10:00 Uhr
Halfpipe Finale Damen und Herren um 12:00 Uhr Qualifikationszeiten abhängig von der Größe des Teilnehmerfeldes / Alles Ortszeiten

Aktuelle Information, Änderungen sowie Ergebnisse und der komplette Weltcup-Kalender stehen auf www.fis-ski.com bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

SRM-Weihnachtsaktion: Gewinne ein Meet & Greet mit Jonas Folger

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Pünktlich zum Nikolaus gibt es von der SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen MotoGP-Laufes auf dem...

Obertauern | Aufladen auf über 1.600m!

, Sport, bike-energy

Der Tourismusverband Obertauern bietet seinen Gästen aber der kommenden Wintersaison einen tollen Mehrwert! Direkt im Zentrum von Obertauern...

Disclaimer