Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548986

Schloss Dyck Classic Days - mehr als 30.000 Fans bewunderten Oldtimer der Marken Fiat, Alfa Romeo, Abarth, Lancia und Jeep

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Werksmuseen der Fiat Chrysler Automobiles und private Sammler beteiligten sich an der zehnten Ausgabe der Schloss Dyck Classic Days. Ein Dutzend legendäre Rennwagen und bedeutende Klassiker der Konzernmarken waren im Wasserschloss zu sehen - und auch zu hören.

Der Straßenkurs rund um Schloss Dyck ist einer der Höhepunkte der Classic Days, die bereits zum zehnten Mal Oldtimer-Fans aus der ganzen Welt in das Wasserschloss am Niederrhein lockten. Anders als bei vergleichbaren Veranstaltungen können die Besucher der Schloss Dyck Classic Days die ausgestellten Fahrzeuge nämlich nicht nur anschauen, sondern auch hören. Die zu diesem Zweck eigens abgesperrte Landstraße macht's möglich. Die neue Rekordzahl von deutlich über 30.000 Zuschauern während des gesamten Wochenendes bestätigte den Erfolg dieses Konzeptes.

Am Start waren auch Klassiker der Marken Fiat, Alfa Romeo, Abarth, Lancia und Jeep. Die Werksmuseen der Fiat Chrysler Automobiles in Turin und private Sammler wie Abarth "Papst" Leo Aumüller oder Zagato-Spezialist Martin Kapp brachten rund ein Dutzend historische Rennwagen und seltene Serienfahrzeuge nach Schloss Dyck. Und so begeisterten unter anderem der Lancia D25, mit dem Formel-1-Weltmeister Juan-Manuel Fangio bei der Tourist Trophy 1954 in Irland startete, ein Exemplar des insgesamt nur 109 Mal gefertigten GT-Sportwagens Alfa Romeo TZ1, der allererste jemals gebaute Abarth Formel-Rennwagen aus der Formula Italia (1972) sowie ein mit Aluminium-Karosserie versehener Fiat 1100S (1948) mit Mille-Miglia-Historie die Fans mit ihrem unvergleichlichen Motorensound. Begleitet wurden die Rennautos von Raritäten wie dem von Raymond Loewry, dem Designer der Coca-Cola-Flasche, entworfenem Lancia Loraymo (1960), einem Alfa Romeo Giulia Sprint GTA (1966) mit Karosserie aus Peraluman und einem Willys MB (1945), Keimzelle der Marke Jeep und Urvater aller heutigen Geländewagen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer