Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132457

Mehr als 3000 Studentinnen und Studenten

Rekordzahl an Studienanfängern erhöht auch die Zahl aller Studierenden

(lifePR) (Brandenburg an der Havel, ) Mit der neuen Rekordzahl von 908 Studienanfängerinnen und -anfängern hat die Fachhochschule Brandenburg (FHB) ihre Gesamtstudierendenzahl auf 3005 Studentinnen und Studenten erhöhen können. Das geht aus der so genannten "Schnellmeldung" an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg hervor. Diese Zahlen sind noch vorläufig, aber schon recht aussagekräftig. Die FHB-interne Zahl an Studienanfängern liegt bei 944.

Nach der Schnellmeldung hat der Fachbereich Wirtschaft die größten Zugewinne an Studienanfängern zu verzeichnen: Beim Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre stieg die Zahl der Erstsemester von 76 (2008) auf 140 (2009), auch dank der hohen Nachfrage an den Standorten der Präsenzstellen Uckermark (in Schwedt/Oder) und Prignitz (in Pritzwalk). Auch der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL) hat diesmal 130 neue Studentinnen und Studenten aufgenommen, 2008 waren es nur 121 gewesen. Ebenfalls eine hohe Steigerung liegt beim Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik vor: von 51 (2008) auf 88 (2009) Erstsemester.

Erfreulich ist auch die Nachfragesteigerung in den Master-Studiengängen: Besonders hoch war hier erneut die Steigerung in der BWL: In den Master-Studiengang "BWL - Internationales Management" haben sich 16 neu eingeschrieben, 2008 waren es nur 3 gewesen. Hohe Zuwachsraten verzeichnen auch die Master-Studiengänge Wirtschaftsinformatik (von 4 (2008) auf 8) und Security Management (von 9 (2008) auf 15, nach FHB-internen Zahlen sogar 17).

Ein weiterer Trend: an der FH Brandenburg studieren mehr Frauen. 31,1 Prozent der aktuellen Studienanfänger sind weiblich, in der gesamten Studentenschaft sind es lediglich 27,8 Prozent. Der Anteil der ausländischen Studierenden liegt mit 9,4 Prozent bei den Erstsemestern etwas höher als in der gesamten Studierendenschaft (8,3 %).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer