Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69492

Auf Spuren Esslinger Ehrenbürger auf dem Ebershaldenfriedhof

(lifePR) (Esslingen am Neckar, ) Mit dieser EST-Führung begibt man sich am Samstag, 18. Oktober um 15 Uhr auf eine Entdeckungsreise verborgener Kunstdenkmäler und gewinnt gleichzeitig Einblicke in das Leben und Schaffen verdienstvoller Esslinger Familien. Denn verschiedenste Esslinger Bürger wie Karl Pfaff, Carl Deffner, Valentin Salzmann, J.F. Schreiber sowie die Familie Merkel und Kienlin haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Erwähnenswert ist die Integrierung eines Judengräberfeldes auf dem Ebershaldenfriedhof. Mit EST-Stadtführerin Irmgard Jessel taucht man für eineinhalb Stunden in das bedeutungsvolle Wirken der Esslinger Ehrenbürger des Industriezeitalters ein. Eine ganze Reihe der Gräber wurde von prominenten Künstlern gestaltet, beachtenswert ist eine 1902 erbaute Kapelle im Neorenaissancestil. Der unter Denkmalschutz stehende Ebershaldenfriedhof veranschaulicht die Entwicklung der Friedhofskultur von 1834 bis heute.

Die Führung kostet pro Person 6,50 Euro. Eine Anmeldung bei der STADTINFORMATION der Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH, Marktplatz 2, 73728 Esslingen am Neckar ist unbedingt erforderlich. Treffpunkt für die Führung ist vor dem Eingang des Friedhofs. Die Esslinger STADTINFORMATION ist Mo. bis Fr. von 10 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Telefon 711 / 39 69 39 - 69, Fax 0711 / 39 69 39 - 39, e-mail info@esslingen-tourist.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Disclaimer