Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64210

Greifensteinsaison 2008 sehr erfolgreich

(lifePR) (Annaberg-Buchholz, ) Die Greifensteinsaison im Jahr 2008 war mit bisher mehr als 30.000 Zuschauern sehr erfolgreich. Es gab sehr viel Sonne, und nur vier Mal mussten Vorstellungen witterungsbedingt ausfallen, bzw. verschoben werden. So wurde zum Beispiel das Kinderfest mit der Vorstellung des "Dschungelbuches" verlegt. Trotzdem war sie voll ausverkauft.

Krankheitsbedingte Ausfälle gab es nicht- oft wurden in diesem Fall auch ungewöhnliche Lösungswege gefunden. So sprang für die erkrankte Antje Prust die Regieassistentin Julia Schmidt als Panther Bagheera ein. Manchmal wurde sehr schnell Ersatz für Statisten oder Schauspieler gefunden.

Echte "Kracher" für die ganze Familie waren "Die drei Musketiere", der "Gestiefelte Kater" und das "Dschungelbuch". Erst zögerlich angenommen wurde "Jesus Christ Superstar", doch bald sprach sich herum, dass die Inszenierung auf der Greifensteinbühne ein echtes Highlight mit tollem Sound- und Lichteffekten und das Gesamtbild in der Abenddämmerung atemberaubend ist. Diese Inszenierungen sowie der "Hexen"-Tanz werden den Naturbühnenfans auch im nächsten Jahr erhalten bleiben.

Insgesamt ist ein Besuch der Naturbühne Greifensteine immer ein beeindruckendes, einmaliges Erlebnis, was Touristen wie Einheimische an- und in seinen Bann zieht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Disclaimer