Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134438

Weihnachts- und Jahreswendeausstellung in der Galerie Depelmann

Studioausstellung von Ralph Petschat

(lifePR) (Hannover, ) .
- 29. November 2009 - 28. Januar 2010
- Ausstellungseröffnung: Sonntag, 29. November 2009, 11 bis 17 Uhr

Die Galerie Depelmann nutzt die Zeit um die Jahreswende, um einen Querschnitt der Künstler der Galerie mit aktueller Malerei, Skulptur, Grafik und dem "kleinen Format" zu zeigen. Die Studioausstellung ist dem Maler Ralph-Joachim Petschat gewidmet. Daneben wird das neue Kunstprojekt "KUBUSART", ein künstlerisch gestaltetes Würfelobjekt, vorgestellt.

Ralph-Joachim Petschat (geb. 1964 in Marburg/Lahn) ist durch seine collagierten Farbfeldbilder bekannt geworden. In seinen neuen Arbeiten löst er die Farbfelder von einem streng geometrischen, auf dem rechten Winkel basierenden Aufbau, Assoziationen an figürliche Darstellungen werden geweckt. In der Ausstellung sind sowohl neue als auch ältere Arbeiten zu sehen.

Petschat komponiert seine Bilder nach selbst gesetzten Prinzipien auf der Basis reduzierter, geometrischer Formen. Die Titel seiner Bilder beziehen sich häufig auf Situationen und Orte - etwa Städte -, die einen wichtigen Ausgangspunkt für das Lesen der Bilder bilden. Neben den streng reduzierten Formen sind es jedoch vor allem das Licht und die unterschiedliche Organisation von Farbflächen auf dem Bildträger, die den Werken ihre jeweilige Spannung oder Harmonie vermitteln. Diese aus der Farbfeldmalerei heraus entwickelte, ganz eigenständige Formensprache betont mittels des Lichtes im Hell und Dunkel die Gewichtungen im Bildaufbau. Dadurch wird eine atmosphärisch eindringliche Stimmung vermittelt, die ausgleichend, dynamisierend oder besinnlich wirkt. Lässt sich der Betrachter darauf ein, öffnen sich die Bilder, werden "begehbar", setzen Gedanken in Bewegung oder bringen zur Ruhe.
Petschat hat an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei Malte Sartorius studiert. Er wird von der Galerie Depelmann seit 1998 vertreten.

Für das Projekt "KUBUSART" haben Künstler der Galerie das "kleine Format" auf die Seiten eines Würfels und somit in die Dreidimensionalität einer Skulptur übertragen.

ENGELKULTURPR

ENGELKULTUR berät und unterstützt strategisch Unternehmen, Vereine und Einzelpersonen, die mit öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten eine (Unternehmens-)Kultur pflegen und weiterentwickeln möchten. Unser Engagement kann sich auf einzelne Maßnahmen wie etwa das Verfassen und Versenden von Pressemitteilungen erstrecken oder die Konzeptionierung und Leitung komplexer Projekte von der Ausstellung bis zum internationalen Kongress beinhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Disclaimer