Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153378

Monitoring zum neuen Typ des Gelbmosaikvirus der Gerste - Proben einsenden

(lifePR) (Lippstadt, ) In diesem Jahr soll das bereits 2009 begonnene Monitoring zum Auftreten des Gelbmosaikvirus Typ2 fortgesetzt werden. Das Monitoring ist ein gemeinsames Projekt der Fachhochschule Südwestfalen in Soest, dem Julius-Kühn-Institut in Quedlinburg und der Deutschen Saatveredelung AG (DSV), Lippstadt. Ziel ist es, die Verbreitung des neuen Virustyps zu ermitteln. Zu diesem Zweck sollen in großem Umfang Proben von Verdachtsflächen untersucht werden.

Meist im März/April sind die typischen Symptome des Gelbmosaikvirus, strichelartige Aufhellungen an den Blättern, sichtbar. Befallene Bestände ergrünen kaum, während gesunde Gerste schon anfängt zu wachsen. Das Monitoring 2009 hat ergeben, dass der neue Virustyp schon weiter verbreitet ist als bisher angenommen. Zu den Regionen mit vielen Befallsflächen zählte neben Westfalen und Nordhessen auch das südliche Niedersachsen.

Landwirte oder Berater, die verdächtige Flächen kennen, werden gebeten, Pflanzenproben bis spätestens Ende April einzusenden. Nach der kostenlosen Untersuchung der Proben im DSV-Labor in Thüle werden die Ergebnisse den Einsendern übermittelt.

Genaue Informationen, der Probenbegleitschein sowie Hinweise zur Probenahme und zur Diagnose können auf der Homepage http://www3.fh-swf.de/fbaw/schaefer_b/baymv2.htm abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sieben Jahre 7x7energie

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Heute vor sieben Jahren wurde die 7x7energie GmbH gegründet: am 9.12.2009 wurde die Firma mit Sitz in Bonn und Dillenburg beim Amtsgericht Bonn...

Klima- und Ressourcenschutz fördern, Luftqualität verbessern

, Energie & Umwelt, Allianz Freie Wärme

Mit dem Entwurf einer Verordnung über Betriebsbeschränkung­en für kleine Feuerungsanlagen (Luftqualitätsverord­nung-Kleinfeuerungsanlage­n) reagiert...

Schwarzwildsymposium in der Rhön - Effektive Fortführung der Schwarzwildbejagung in Bayern als gemeinsame Intention

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Kernforderungen des BJV-Präsidenten Praktisc­he Themen und angeregte Diskussionen BJV-Maßnahmenpaket „Schwarzwild“ Bayeri­sche Jägerinnen und...

Disclaimer