Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64919

FCm DER Travel Solutions erhält Umwelt-Zertifizierung

(lifePR) (Frankfurt, ) FCm DER Travel Solutions hat die Umweltzertifizierung nach DIN EN ISO 14001 erhalten. Im August überreichte die DQS, Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Management Systemen, das Gütesiegel an Christian Spangenberg, Geschäftsbereichsleiter FCm DER Travel Solutions. "Mit der Zertifizierung wollen wir unseren Beitrag zu einem zukunftsfähigen und nachhaltigen Business Travel Management leisten", so Spangenberg.

Seit Ende letzten Jahres wurden konsequent alle Unternehmensprozesse, sowohl in der Zentrale in Frankfurt als auch in den rund 80 Vertriebsstellen, überprüft, die umweltrelevanten Themen und rechtlichen Forderungen ermittelt und bewertet. Hierzu zählen Themen wie Energieverbrauch und Abfallentsorgung, aber auch die Optimierung der eigenen Dienstreisetätigkeit der FCm-Mitarbeiter. Im April 2008 stand eine ausführliche Systemanalyse in der Zentrale Frankfurt durch die DQS auf dem Programm, die die Zertifizierungsfähigkeit von FCm DER Travel Solutions in allen Bereichen bestätigte.

Einen Kernaspekt stellt die Ausbildung der Mitarbeiter in Umweltfragen dar. "Wir haben einen Umweltleitfaden erstellt, der Bewusstsein schaffen und konkrete Maßnahmen aufzeigen soll", erklärt Kirsten Cibis, als Qualitätsmanagerin bei FCm DER Travel Solutions verantwortlich für die Zertifizierung. "Wir veranstalten seit Juni Schulungen in den Regionen, in denen wir unsere Mitarbeiter über Themen wie Klimawandel und CO2-Emissionen informieren. Zudem haben wir den Kollegen verschiedene Emissionsrechnermodelle und deren Berechnungsgrundlagen vorgestellt."

Von diesem Know-How profitieren auch die Kunden von FCm DER Travel Solutions bei ihren eigenen Umweltprojekten. "Wir unterstützen unsere Kunden gerne bei der Reorganisation ihrer Geschäftsreiseprozesse, zum Beispiel bei der Erstellung und Umsetzung von Reiserichtlinien", sagt Kirsten Cibis. FCm DER Travel Solutions stellt eine Reihe von Möglichkeiten bereit, um die Reisetätigkeit umweltschonend und wirtschaftlicher zu gestalten. Dazu zählt neben Telefon-, Video- oder Webkonferenzen auch die Ermittlung von CO2-Emissionen als Grundlage für Nachhaltigkeitsberichte oder Kompensationslösungen.

"Der persönliche Kontakt in der Beziehung zu Kunden und Partnern ist auch in unserer hoch technologisierten Welt unersetzlich", erklärt Christian Spangenberg. "Deshalb setzen wir nicht auf Reisevermeidung, sondern auf umweltverträgliche Wege, Mobilität weiterhin zu ermöglichen und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit unserer Kunden zu erhalten."

Die Zertifizierung belegt, dass der Aufbau eines Managementsystems im Sinne der ISO-Normenreihe stattgefunden hat. Sie wird durch ein Gütesiegel bestätigt. Die Norm DIN EN ISO 4001 verlangt, dass sich die Unternehmen eine Umweltpolitik auferlegen, umweltrelevante Aspekte sowie rechtliche Forderungen ermitteln und in einem Programm mit dem Ziel der kontinuierliche Verbesserung festschreiben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Riesige Rabatte für Frühbucher bei AIDA

, Reisen & Urlaub, Reiseprofi im Lindenpark

Kreuzfahrten auf den Schiffen mit dem roten Kussmund sind beliebt – und wer rechtzeitig bucht, sichert sich die besten Angebote und Kabinen auf...

Grand Hotel Sonnenbichl erneut Teamhotel des Austria Ski-Teams

, Reisen & Urlaub, Sundays & Friends GmbH

Sie sind wieder da! Die Skirennfahrer der österreichischen Nationalmannschaft, die zum AUDI FIS Ski-Weltcup nach Garmisch-Partenkirchen anreisen,...

Reisebudet-Planung für Familien: 180 Fragen und Antworten

, Reisen & Urlaub, KidsAway GbR

Was wird das kosten und wie können wir das bezahlen? In gängigen Reiseführern finden Eltern keine Antwort auf diese wichtigsten Fragen vor einer...

Disclaimer