Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 530581

Deutsche AIDS-Stiftung erhält DZI-Spendensiegel 2015

Verantwortungsbewusster Umgang mit Spendengeldern erneut ausgezeichnet

(lifePR) (Bonn, ) Die Deutsche AIDS-Stiftung wurde für das Jahr 2015 mit dem DZI-Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen/DZI ausgezeichnet. Das Prüfsiegel wird Organisationen verliehen, die mit Spendengeldern sorgfältig und verantwortungsbewusst umgehen. Die Auszeichnung mit dem Siegel ist das Ergebnis intensiver und umfassender Prüfung von Einnahmen und Ausgaben der Stiftung durch das Institut.

"Transparenz und Gewissenhaftigkeit sind unsere Maßstäbe im Umgang mit Spendengeldern. Dies sind wir unseren Spenderinnen und Spendern für das Vertrauen, das sie uns entgegenbringen, schuldig", so Dr. Ulrich Heide, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung. "Wir sind besonders stolz darauf, dass das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen die Deutschen AIDS-Stiftung mit dem DZI-Siegel erneut als einzige AIDS-Hilfsorganisation in Deutschland ausgezeichnet hat."

Das DZI-Spendensiegel steht für geprüfte Transparenz und Wirtschaftlichkeit im Spendenwesen und wird nach eingehender Prüfung nur an solche Hilfsorganisationen vergeben, die im Rahmen einer sparsamen Haushaltsführung eine transparente und ordnungsmäßige Verwendung der Spenden nachweisen können. Das DZI-Spendensiegel soll als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für potenzielle Spenderinnen und Spender dienen. Ziel des DZI-Spendensiegels ist es, Bewusstsein zu schaffen, Vertrauen zu fördern und die Hilfsbereitschaft der Menschen zu erhalten.

Spendenkonto 8004004 // Sparkasse KölnBonn // BLZ: 370 501 98
IBAN: DE85 3705 0198 0008 0040 04 // BIC: COLSDE33

Deutsche AIDS-Stiftung

Die Deutsche AIDS-Stiftung ist die größte AIDS-Hilfsorganisation in Deutschland, die betroffenen Menschen materielle Unterstützung bietet. Die Stiftung hilft seit über 25 Jahren bedürftigen Menschen mit HIV und AIDS in Deutschland durch Einzelhilfen und Unterstützung von Projekten wie beispielsweise Betreutes Wohnen. Darüber hinaus fördert die Stiftung seit dem Jahr 2000 ausgewählte Hilfsprojekte, etwa für Aidswaisen, Jugendliche, Mütter und ihre Kinder, vor allem im südlichen Afrika.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer