Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545966

Amerikanische Chiropraktik im Einsatz für betriebliches Gesundheitsmanagement

Geberit setzt bei Mitarbeiter-Vitalität auf DAGC

(lifePR) (Hamburg, ) Betriebliche Gesundheitsförderung besitzt bei vielen Unternehmen großes Ausbaupotenzial. Dabei können sowohl die Mitarbeiter als auch die Unternehmen selbst profitieren. So bestätigte die Initiative für Gesundheit* in ihrem Report aus dem Frühjahr 2015 die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit betrieblichen Gesundheitsmanagements. "Dabei ist die Formel denkbar einfach: Gesunde und zufriedene Mitarbeiter gehen gerne zur Arbeit, sind weniger krank und damit auch produktiver", bringt es Jaan-Peer Landmann, erster Vorsitzender der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft für Chiropraktik (DAGC) und dort u.a. zuständig für Umsetzung betrieblicher Gesundheitsmaßnahmen in Kooperation mit Unternehmen, auf den Punkt. Dass sich betriebliches Gesundheitsmanagement lohnen kann, sieht auch das auf Sanitärtechnik spezialisierte Unternehmen Geberit so. Bereits seit 10 Jahren bietet Geberit entsprechende Maßnahmen an, 2015 wurde sogar ein spezielles Programm für den Vertrieb ins Leben gerufen. "Aus unserer Sicht eignen sich die Behandlungsschwerpunkte der Amerikanischen Chiropraktik hervorragend für Aktionen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements", erläutert Markus Schnitzer, Gesundheitsmanager bei Geberit.

Geberit setzt auf Methoden der Amerikanischen Chiropraktik

Die diesjährigen Vitaltage für den Außendienst von Geberit starteten bereits im Mai unter dem Motto "Vitalität als Erfolgsfaktor". Neben Aktionen rund um "Bewegung im Optimum" und "Vitalität kann man essen" stand das Thema "Rückenfit" im Fokus der angebotenen Maßnahmen. Bis in den September hinein folgen deutschlandweit weitere Veranstaltungen. Aufgabe der DAGC ist es, die Mitarbeiter im Rahmen des "Rückenfit"-Programms zu untersuchen und mit den Methoden der Amerikanischen Chiropraktik zu behandeln. Zudem erläutern die Chiropraktiker in einem Vortrag, wie Amerikanische Chiropraktik dem Einzelnen helfen kann. "Wir freuen uns, dass bereits über 150 Mitarbeiter von Geberit dieses Angebot in Anspruch genommen haben. Das bestätigt uns in unserem Ziel, Chiropraktik mit ihrem ganzheitlichen Ansatz auch im Bereich der Firmen- und Mitarbeiter-Gesundheit stärker zu etablieren", so Landmann. Auch Schnitzer zieht eine positive Zwischenbilanz: "Durch die Kooperation mit der DAGC können wir einen Beitrag dazu leisten, die Vitalität unserer Mitarbeiter zu stärken. Dass dies auch über unser Unternehmen hinaus ein sinnvolles Konzept ist, zeigen die enormen Kosten, die deutschlandweit durch rückenschmerzbedingte Arbeitsausfalltage entstehen."

*http://www.iga-info.de/veroeffentlichungen/iga-reporte/iga-report-28.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wissen über Multiple Sklerose - sehen und verstehen: DMSG geht mit Erklärfilmen online

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Gemeinsam mit der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg, hat der DMSG-Bundesverband ein weiteres...

Erkältungszeit = Antibiotikazeit? NEIN!

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

Die zunehmenden Antibiotikaresistenz­en bei Bakterien sind ein ernstes Problem für die Gesundheit und das Gesundheitssystem, neue Antibiotika-Entwicklungen...

Das Krankenhausstrukturgesetz - eine Jahrhundertreform?

, Gesundheit & Medizin, Hessische Krankenhausgesellschaft e. V

Es geht ein Ruck durch die deutsche Krankenhauslandschaf­t. Dies wurde auf dem diesjährigen Hessischen Krankenhaustag deutlich. In Hanau waren...

Disclaimer