Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549124

Interesse an PV-Stromspeichern geht zurück

(lifePR) (Hamburg, ) Der Höhenflug von PV-Speichern ist vorerst gestoppt. Auch das Interesse an der Neuinstallation einer PV-Anlage ist in den vergangenen zwei Monaten weiter zurück gegangen. Dies ergab die aktuelle Auswertung des SolarContact-Indexes auf Basis der Anfragedaten des Online-Anbieters DAA GmbH aus Hamburg.

Das in den letzten Monaten von 93 Indexpunkten im April bis auf 130 Punkte im Juni gestiegene Interesse an der Installation eines Solarstromspeichers ist im Juli um 19 Punkte auf einen aktuellen Stand von 111 Punkte gesunken. Damit liegt das Interesse, seinen eigenen PV-Strom speichern zu wollen, immer noch über dem Durchschnitt der zurückliegenden 12 Monate. Angesichts des Preisrutsches für Stromspeicher um rund ein Viertel, kommt dieses Ergebnis dennoch überraschend. Unter Umständen ist die aktuelle Kaufzurückhaltung auf Unternehmensankündigungen zurück zu führen, die die Markteinführung noch deutlich günstigerer Speicher im Herbst diesen Jahres in Aussicht gestellt haben.

Im Gegensatz zum Online-Interesse an PV-Stromspeichern verzeichnete der Bereich "Neuinstallation PV-Anlage" hingegen einen erneuten deutlichen Rückgang. Während im Mai eine leichte Erholung stattfand und kurzfristig ein Indexstand von 95 Punkten erreicht wurde, sank dieser in den vergangenen zwei Sommermonaten Juni und Juli auf 81 Punkte ab und verzeichnet damit den bisherigen Jahrestiefstand. Dennoch ist hier nicht von einem atypischen Einbruch auszugehen. Denn im Jahresvergleich zeigte sich, dass auch in 2014 die PV-Nachfrage von Mai bis September kontinuierlich zurückging.

Der Ausblick auf den zukünftig innerhalb der kommenden 2 Monate zu erwartende Auftragsbestand deutscher Solarteure ist also eingetrübt. Was können Solarteure tun, um auch in den Sommermonaten Aufträge zu bekommen. Generell rät die DAA GmbH, den Sommer zu nutzen, um gezielt die Marketingaktivitäten auszuweiten. So bietet es sich an, Führungen zu selbst gebauten PV-Anlagen anzubieten. Zusätzlich können Anfragen über die DAA GmbH hinzugekauft werden. Hierzu melden sich Fachbetriebe ganz einfach kostenlos unter www.daa.net/firmenbereich/registrieren an.

Der SolarContact-Index stützt sich auf die Nachfrage nach allen Gewerken rund um Solaranlagen im Internet und wird von der DAA Deutsche Auftragsagentur aus Hamburg erhoben. Die DAA ist einer der größten deutschen Internet-Anfragedienstleister für regenerative Energietechnik und ist u.a. auf die Projektvermittlung für Solaranlagen, Heiztechnik sowie Dämmungs- und Sanierungsarbeiten spezialisiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Extreme Klimaerscheinungen ganz oben

, Energie & Umwelt, Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Vision, Spinnerei oder Logik?

, Energie & Umwelt, Care-Energy Verlag GmbH

Eine unabhängige Marktstudie ergab, dass alleine durch die Marktanwesenheit von Care-Energy und deren attraktive Angebote, der Durchschnittspreis...

Australischer Umweltminister opfert Delfine für den Tourismus

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Josh Frydenberg, neuer australischer Umweltminister, hat mit einer Sondererlaubnis das Stellen von bis zu 10 Hainetzen an fünf Stränden entlang...

Disclaimer