Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349529

InnoTrans 2012: Originalluftfedern sorgen für Sicherheit im Schienenverkehr

(lifePR) (Hannover, ) .
- Luftfederkopien bergen Risiken
- Erstausrüster vertrauen ContiTech seit Jahrzehnten
- Komplettanbieter für Federungskomfort in Zügen
- Best in Service and Safety

Die Bahn ist weltweit das sicherste Transportmittel. Ein Grund dafür ist die ausgereifte Technik, die in den Zügen eingesetzt wird. Doch mittlerweile kommen immer öfter Luftfedernachbauten auf den Markt, die nur optisch dem Originalteil entsprechen. "Luftfeder ist nicht gleich Luftfeder, selbst wenn sie gleich aussieht", warnt Friedrich Hoppmann, Segmentleiter Railway Engineering bei ContiTech. "Die technischen Eigenschaften entsprechen oft nicht den Anforderungen, können zu teuren Ausfällen führen und gefährden letztlich auch die Sicherheit." Darum präsentiert sich ContiTech auf der InnoTrans mit dem Slogan "Best in Service and Safety".

ContiTech hat in den vergangenen Jahrzehnten Luftfedern im Schienenverkehr weltweit zum Durchbruch verholfen. Seit dem wächst weltweit auch der Bedarf an Ersatzluftfedern. Immer mehr Anbieter von Nachbauten drängen in diesen Markt. Doch wie gut ihre Produkte wirklich sind, zeigt sich oft erst im eingebauten Zustand: "Die Nachbauten sehen aus wie Originalluftfedern, bieten aber keine Sicherheit, weil die Hersteller oft nur wenig Erfahrung haben", sagt Hoppmann. "Unter Last verhalten sich die Bälge dann ganz anders als die Originalteile. Wir produzieren dagegen ausschließlich nach den Vorgaben der Erstausrüster. Der Kunde erhält also nur Originalqualität, auf die er sich verlassen kann." ContiTech verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Produktion. Das Know-how beginnt bei der Entwicklung, den Berechnungsmethoden und den Mischungen und reicht bis zu den Produktionsverfahren und dem Einbau. "Diese Erfahrung lässt sich nicht nachmachen", sagt Hoppmann.

Kundenservice im Fokus

Neben der großen Sicherheit, die ContiTech-Produkte bieten, spielt das Thema Service eine wichtige Rolle für die Kunden. Dazu zählen die weltweite Verfügbarkeit der Produkte, das enge Händler- und Servicenetz sowie kundenindividuelle Lösungen. "Unser weltweites Händlernetz ermöglicht den schnellen Ersatz bei Reparaturen", sagt Andreas Haß, Verkaufsleiter bei ContiTech Railway Engineering. Dafür nutzt ContiTech eigene Mitarbeiter, aber auch Händler, die mit ihren Teams in kürzester Zeit weltweit am Zug sein können. Dieses Netzwerk baut das Unternehmen ständig aus und qualifiziert Techniker regelmäßig weiter. "Wir sind mit der Qualität und dem Service von ContiTech rundum zufrieden. Insbesondere auf das Know-how der Techniker und Servicemitarbeiter können unsere Kunden und wir vollends vertrauen. Die Zusammenarbeit mit einem Erstanbieter stärkt uns in dem sensiblen Bereich Sicherheit, in dem wir keine Kompromisse eingehen können", bestätigt Alexander Dreseler, Geschäftsführer von Fahrzeug-Technik Hattingen. Das Unternehmen bildet zusammen mit Lex & Hesse Dresden den führenden Unternehmensverbund SFT Service und Fahrzeugteile GmbH und arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit ContiTech zusammen. Aber auch mit neuen Partnern wie dem Händler ITT in den USA kann ContiTech seine Servicequalität weiter stärken.

Und der Service geht noch weiter: ContiTech liefert den Kunden komplette Federungsbausätze. Sie enthalten alle Bauteile, die nötig sind, um Drehgestelle komplett mit Federungskomfort auszurüsten. Das erleichtert den Kunden die Logistik grundlegend und verhindert, dass plötzlich irgendein Bauteil fehlt.

Erstausrüster vertrauen auf ContiTech

Die jahrzehntelange Erfahrung und die umfassende Forschungs- und Prüfkompetenz sind wichtige Gründe, warum sich die Schienenverkehrsindustrie auf das Know-how von ContiTech verlässt. Mit Erstausrüstern wie Bombardier, Siemens oder Alstom verbindet ContiTech seit vielen Jahren Entwicklungspartnerschaften. "Immer öfter wird ContiTech als Problemlöser eingebunden", sagt Andreas Haß, Verkaufsleiter bei ContiTech Railway Engineering. "Höhere Geschwindigkeiten, weniger Platz zwischen Drehgestell und Wagenkasten sowie wachsende Komfortansprüche wirken sich auch auf die Konstruktion der Luftfederbälge aus."

Durch Produktionsstandorte in den strategischen Bahnmärkten kann ContiTech auch internationale Kunden überall mit der gleichen hohen Qualität versorgen und auch spezifische regionale Anforderungen erfüllen. So müssen Luftfedersysteme in sibirischer Kälte ganz andere Eigenschaften haben als solche für Bergbahnen oder im tropischen Einsatz - ein Know-how, das Anbieter von Luftfedernachbauten nicht haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer