Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 534924

Last Call für die CO-BRANDS 2015: Frühbucherphase endet am 24. März

(lifePR) (Hamburg, ) Last Call für die CO-BRANDS 2015: Frühbucherphase endet am 24. März

In rund zwei Monaten heißt es wieder "Start frei" zum Flirt um den attraktivsten Kooperationspartner. In nur zehn Gesprächen von jeweils 25 Minuten wird gemeinsam ausgelotet, ob die Markenchemie stimmt. Bereits rund 45 Topmarketingentscheider haben sich zum exklusiven Speeddating bei der CO-BRANDS 2015 am 5. Mai 2015 angemeldet.

Das perfekte Warm-up für die CO-BRANDS leitet dieses Jahr Antje Bongers, Head of Strategic Promotions & Cooperations von ProSiebenSat.1, mit einer Keynote ein. Bongers gibt Einblicke in das Kooperationsmanagement von ProSiebenSat.1 und zeigt, wie neue Geschäftsmodelle und Vertriebskooperationen in Kooperation mit der ProSiebenSat.1 360° Medienpower entwickelt und vermarktet werden.

Alle Interessierten, die dieses Jahr noch dabei sein möchten, sollten nicht viel Zeit verlieren: Frühbucher zahlen bis zum 24. März 2015 990 Euro, danach 1.290 Euro (jeweils zzgl. MwSt.) Teilnahmegebühr. Über den zweiten großen Vorteil klärt Nils Pickenpack, Geschäftsführer von connecting brands auf: "Je früher man sich zur CO-BRANDS anmeldet, desto größer sind die Wahlmöglichkeiten unter den Gesprächspartnern. Selbst bei der Vielzahl von Gesprächen, die wir vermitteln, kann nicht immer gewährleistet werden, dass der jeweilige Wunschgesprächspartner vor Ort auch tatsächlich noch einen Termin frei hat."

Knapp zwei Monate vor der Veranstaltung haben sich bereits rund 45 Marketingentscheider bedeutender Unternehmen einen Platz am Kooperationstisch gesichert. Mit dabei sind 2015 unter anderem Yves Rocher, Nestlé Schöller, Pernod Ricard, DER Touristik, Rossmann, More & More, Gruner & Jahr, O2 und Hawesko.

Beeilen sollten sich übrigens auch die Bewerber um den CO-BRANDS AWARD 2015 für die erfolgreichsten Marketing- und Vertriebskooperationen des letzten Jahres. Unternehmen können hierfür noch bis zum 10. April ihre Kooperationskampagnen einreichen.

Die Bewerbungsunterlagen für den Award und weitere Informationen zur CO-BRANDS gibt es auf der Internetseite www.co-brands.de/award. Die Einreichungsgebühr beträgt 199 Euro.

connecting brands

Das Leistungsportfolio der Hamburger Kooperationsmarketing-Agentur umfasst die Konzeption und Umsetzung von Markenkooperationen, Kooperationsberatung und Kooperationssamplings. Geschäftsführender Gesellschafter und Gründer ist Dipl.-Kaufmann Nils Pickenpack, der im Brand Management bei Unilever und als Account Director bei The Instore Media AG tätig war. connecting brands liefert Full-Service aus einer Hand und verfügt über ein umfangreiches Netzwerk von erstklassigen Kooperationspartnern und Kontakten zu den Top-200-Marken der deutschen Konsumgüterindustrie sowie Medien-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Bayerisch-tschechische Zusammenarbeit: Ostbayerns Handwerk fordert von der Politik neue Impulse

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Die Wirtschaft will auch in politisch unruhigen Zeiten im Gespräch bleiben: Rund 170 Experten aus Ostbayern, Tschechien, Österreich, Slowenien...

Disclaimer