Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137567

"Kleine Klimaschützer unterwegs!" überreichten auf UN-Klimagipfel in Kopenhagen 2,8 Millionen "Grünen Meilen" für das Weltklima

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Am Montag, 14. Dezember 2009 überreichte das Klima-Bündnis, mit der Unterstützung von SchülerInnen aus Kopenhagen 2,8 Millionen "Grüne Meilen" - gesammelt von 180.000 Kindern in 13 Ländern - an das UN- Klimasekretariat.

Im Jahr 2009 waren 187.100 Kinder in 13 Ländern im Rahmen der Klima- Bündnis-Kampagne "Kleine Klimaschützer unterwegs!" um zu zeigen, dass "die Kleinen" bereits aktiv für den Klimaschutz handeln, während "die Großen" auf dem Klimagipfel weiterhin passiv verhandeln.

In Belgien, Dänemark, Deutschland, Italien, Luxemburg, Malta, Neuseeland, den Niederlanden, Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei und in der Türkei sammelten die Kinder Grünen Meilen, um ihren Beitrag zum Weltklimaschutz zu leisten. Jede Grüne Meile steht für einen klimafreundlich zurückgelegten Alltagsweg, für eine Mahlzeit aus regionalen Lebensmitteln oder eine Energiesparmaßnahme in der Kindereinrichtung.

Die Spannung der diesjährigen Klimakonferenz scheint sich auf die Kinder übertragen zu haben: Sie sammelten sensationelle 2.861.264 Grüne Meilen für eine symbolische Klimareise um die ganze Welt. Mit diesen 71,5 Weltumrundungen übertrafen die Kleinen Klimaschützer das Ergebnis des Vorjahrs (nochmals) um 85%!

15 SchülerInnen der Sankt Petri Skole in Kopenhagen überreichten stellvertretend für alle TeilnehmerInnen die gesammelten Grünen Meilen an Megumi Endo, Mitarbeiterin und Vertreterin des Leiters des UN- Klimasekretariats Yvo de Boer. Die Schüler betonten, wie sehr sie auf einen positiven Ausgang der Verhandlungen hoffen, diesen wünschen, aber auch fordern. Sie sagten: "Wir wollen, dass auch unsere Kinder noch wissen, was Schnee ist. Bitte enttäuscht uns nicht!"

Die Geschäftsführerin des Klima-Bündnis Ulrike Janssen betonte: "Diese Kinder - die Erwachsenen von morgen - wollen nicht unter dem Klimawandel leiden. Sie sind bereit ihren bestmöglichen Beitrag zum Schutze des Weltklima zu leisten - wir alle erwarten dies auch von den Verhandlungspartnern auf der Klimakonferenz."

Weitere Informationen: http://www.klimaschutz.de/zoomnews00.html

Die über 1500 europäischen Städte und Gemeinden im Klima-Bündnis haben sich verpflichtet ihren CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu senken und die Pro-Kopf-Emissionen bis spätestens 2030 (Basisjahr 1990) zu halbieren. Um die Erwärmung der Erde um mehr als 2°C zu verhindern, erwarten die Klima-Bündnis-Kommunen daher auch von den Regierungen in Kopenhagen die Vereinbarung von rechtlich verbindlichen kurzfristigen und langfristigen Zielen.

Der Schutz der tropischen Regenwälder ist neben dem Erhalt des Weltklimas eines der zentralen Anliegen des Klima-Bündnis. Die Partnerschaft zu den indigenen Völkern Amazoniens verpflichtet dazu, den Erhalt des Regenwaldes mit dem Schutz der Rechte indigener Völker zu verbinden. Grundsätzlich begrüßt das Klima-Bündnis daher Waldschutzmaßnahmen, befürchtet aber dass Instrumente wie REDD dazu benutzt werden, sich von Reduktionsverpflichtungen freizukaufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer