Mittwoch, 07. Dezember 2016


Neuer Standard für PFC-freies Nikwax Hydrophobic Down™

Jetzt mindestens 15 weniger Wasseraufnahme als herkömmliche gewaschene Daune!

(lifePR) (Erlangen, ) Nikwax Hydrophobic Down™, die PFC-frei imprägnierte Daune, die derzeit von Herstellern weltweit in Outdoorbekleidung und Schlafsäcken eingesetzt wird, hat ihre Mindeststandards in Sachen Wasserresistenz weiter erhöht.

Nikwax Hydrophobic Down ist bei nassem Wetter wesentlich Wasser abweisender als unbehandelte Daune. Letztere verliert in feuchtem Zustand schnell ihre Bauschkraft und Wärmeleistung, während Nikwax Hydrophobic Down sowohl Loft als auch Füllkraft und somit isolierenden Eigenschaften beibehalten kann, selbst wenn das Obermaterial bereits durchnässt ist.

Bislang konnte Nikwax bestätigen, dass Nikwax Hydrophobic Down (NHD) bis zu 10x besser gegen Feuchtigkeitsaufnahme geschützt ist als unbehandelte gewaschene Daune. Jetzt hat Nikwax den Mindeststandard auf ein 15faches erhöhen können, wobei Tests mit Nikwax Hydrophobic Down (NHD) bewiesen, dass die Wasseraufnahme sogar um das bis zu 26fache reduziert werden konnte! Beim "IDFB 18A Daunenschütteltest", der offiziellen Testmethode des International Down & Feather Laboratory "IDFL" zur Feststellung der Wasser abweisenden Eigenschaften von Daune (Daune und Federn werden in einen Behälter mit 1L Wasser gegeben und so lange geschüttelt, bis sie völlig durchnässt sind. Die Testergebnisse entsprechen den Minuten, die Daune und Federn einer vollständigen Durchnässung stand halten) erreichte Nikwax Hydrophobic Down einen Mindestwert von 150 Minuten (unbehandelte Daune lag im Durchschnitt bei nur ca. 22 min).

Ein Schlafsack, gefüllt mit der neusten Version von Nikwax Hydrophobic Down™ schwamm erst kürzlich über einen See in Südengland. Im Schlafsack lag Luis Brown, Sohn von Nikwax-Gründer Nick Brown, Zeugen dieses Spektakels waren Vertreter der internationalen Outdoorpresse.

Nick Brown, CEO und Gründer von Nikwax, sagte: "Dieses Jahr haben wir hart daran gearbeitet, wie wir Leistungsstärke und Verlässlichkeit von Nikwax Hydrophobic Down kontinuierlich verbessern können. Mit zunehmender Produktionskapazität werden auch die Mindeststandards erhöht. So kann davon ausgegangen werden, dass wir den aktuellen Mindestwert von 150 Minuten beim offiziellen IDFB Daunenschütteltest in naher Zukunft auf 200 und bald auch auf 300 Minuten erhöht werden wird. Bei diesem Niveau wird eine mit Nikwax Hydrophobic Down gefüllte Jacke mehreren Stunden im Regen standhalten."

Nikwax führte die Entwicklung von Imprägnierern ohne Umwelt schädigende PFCs an und hat mit Erfolg bewiesen, dass eine Herstellung von leistungsstarken Imprägnierformeln mit minimalen Umweltauswirkungen durchaus möglich ist.

Über Nikwax:

Nikwax® wurde im Jahre 1977 von Nick Brown gegründet, einem begeisterten und reisefreudigen Wanderer, der damals sein eigenes Produkt, ein Imprägnierwachs, herstellte um seine Wanderstiefel aus Leder trocken zu halten. Seitdem entwickelte sich Nikwax zum weltweiten Marktführer von umweltsicheren Pflege- und Imprägniermitteln welche die Lebensdauer von hochfunktionellen Schuhen, Bekleidung sowie Ausrüstung verlängern und deren Leistungsstärke verbessern. Mittlerweile werden Nikwax® Pflegemittel in 50 Ländern vertrieben. Nikwax® ist der einzige große Pflegemittelhersteller, der noch nie Treibgase oder Fluorkarbon verwendet hat. Sämtliche Nikwax®-Produkte sind frei von Fluorchemikalien, verwenden fortschrittliche Elastomertechnologien, wurden nicht an Tieren getestet und sind nicht umwelt-persistent. Nikwax® hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, wie den renommierten Britischen Queen's Award (4x), den Sunday Times Best Green Award (3x), sowie den Green Apple Award (2x), und ist darüber hinaus ISO 9001 und 14001 zertifiziert. Im Jahre 2014 wurde Nikwax mit dem Queen's Award für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet - als erstes und bislang einziges Outdoorunternehmen.

Im Jahre 1987 ging Nick Brown einen Schritt weiter und entwickelte auf industriellem Niveau in neues Materialsystem mit dem Namen "Nikwax Analogy", dem das Prinzip der wasserfesten Direktionalität zugrunde liegt. Dies bedeutet, dass nicht nur Wasserdampf sondern auch flüssiges Wasser vom Körper aktiv weg transportiert wird. Das wasserfeste Nikwax Analogy System ist auch ohne PFC-Chemikalien höchst effektiv. Dieses System wird primär von der Bekleidungsmarke Páramo verwendet, die für ihre wasserdichten Jacken in Großbritannien viele Preise gewann und unter anderem das Polarforschungsprogramm British Antarctic Survey ausrüstet.

Das weltweit wachsende Bewusstsein über die ernsthaften Umweltprobleme, die durch PFC-haltige Produkte entstehen, hat Nikwax angetrieben, sich mit der Entwicklung eines Industriestandards für Outdoormarken zu befassen, der "frei von PFC-Imprägnierungen" ist. Zudem soll das Konzept der wasserfesten Direktionalität international vermarktet werden.

ISPO München
5. – 8. Februar 2015
Stand B6.200

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lieber nicht: Bunte Smartphones!

, Fashion & Style, Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL)

Bei der Farbe des Smartphones ist die Mehrheit der Deutschen eher konservativ. Wenn es um die Lieblingsfarbe der Gehäuse mobiler Telefone geht,...

Geschenkidee für Puristen: Filz-Trage- und Aufbewahrungsboxen von greybax

, Fashion & Style, Cleven Projekt GmbH

Wer weiß, hätte es die ebenso formschönen wie praktischen Filz-Trageboxen- und Aufbewahrungsbehältn­isse schon früher gegeben, ob nicht Nikolaus...

Es ist an der Zeit, etwas zu verändern!

, Fashion & Style, Question de style

Die erste limitierte „automatically slow“ ist bereits ausverkauft! Nun erweitert slow watches die Automatik-Uhr Kollektion mit neuen Styles....

Disclaimer