Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130266

Impflicht gegen Blauzungenkrankheit wird abgeschafft

Bioland begrüßt Mehrheitsentscheidung der Bundesländer

(lifePR) (Mainz, ) Bioland begrüßt die gestrige Mehrheitsentscheidung der Bundesländer, zukünftig die Impflicht gegen die Blauzungenkrankheit abzuschaffen. "Die Entscheidung der Bundesländer für eine Freiwilligkeit der Blauzungenimpfung und damit die Stärkung der Verantwortung der Tierhalter ist sachgerecht und war überfällig. Wir gehen davon aus, dass Bund und Länder diese Entscheidung nun schnellstmöglich formal umsetzen. Damit muss auch die Kriminalisierung der Landwirte aufhören, die sich der Impfpflicht wiedersetzt haben", kommentierte Bioland Präsident Thomas Dosch die Entscheidung.

Zehn von 16 Bundesländern setzten sich für die Freiwilligkeit der Impfung ein.

Bioland hatte das in Einzelfällen unangemessene Vorgehen der Veterinärämter bei der Durchsetzung der Impfpflicht und die Verhängung hoher Zwangsgelder kritisiert. Bei Bund und Ländern hatte sich Bioland für eine Freiwilligkeit der Impfung eingesetzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

HBCD-haltige Dämmstoffe: Handwerk freut sich über pragmatische Lösung

, Energie & Umwelt, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Endlich ist die überfällige pragmatische Lösung zur Entsorgung hochkonzentrierter HBCD-haltiger Dämmstoffe unter Dach und Fach“, freut sich...

Disclaimer