Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159348

Käfer und Schmetterlinge molekularbiologisch untersucht

Kolloquium an der LUFA Speyer

(lifePR) (Kaiserslautern, ) Am Mittwoch, 5. Mai, referiert Dr. Wolfgang Wagner vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg in Karlsruhe um 15.15 Uhr an der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer, Obere Langgasse 40, über "Möglichkeiten und Grenzen molekularbiologischer Untersuchungen bei taxonomischen Bestimmungen am Beispiel des Maiszünslers und des Maikäfers". Am Kaiserstuhl treten seit einigen Jahren Maiszünslerpopulationen auf, die sich zweimal jährlich statt wie üblich lediglich einmal im Jahr vermehren. Es stellt sich die Frage, ob diese Schmetterlinge Vertreter einer neuen Rasse sind. Maikäfer, die ebenfalls am Kaiserstuhl vorkommen und die bezüglich ihrer Form zwischen Feld- und Waldmaikäfern stehen, könnten eine Kreuzung beider Arten sein. Beide Fälle hätten Auswirkung auf die Bekämpfungsstrategie. Der Referent erläutert, wie genetische Untersuchungen hierbei Antworten geben können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sieben Jahre 7x7energie

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Heute vor sieben Jahren wurde die 7x7energie GmbH gegründet: am 9.12.2009 wurde die Firma mit Sitz in Bonn und Dillenburg beim Amtsgericht Bonn...

Klima- und Ressourcenschutz fördern, Luftqualität verbessern

, Energie & Umwelt, Allianz Freie Wärme

Mit dem Entwurf einer Verordnung über Betriebsbeschränkung­en für kleine Feuerungsanlagen (Luftqualitätsverord­nung-Kleinfeuerungsanlage­n) reagiert...

Schwarzwildsymposium in der Rhön - Effektive Fortführung der Schwarzwildbejagung in Bayern als gemeinsame Intention

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Kernforderungen des BJV-Präsidenten Praktisc­he Themen und angeregte Diskussionen BJV-Maßnahmenpaket „Schwarzwild“ Bayeri­sche Jägerinnen und...

Disclaimer