Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138368

Doppelte Eisweinsensation beschließt erfolgreichstes Jahr der Geschichte!

(lifePR) (Heppenheim, ) Das hätte Petrus nicht besser machen können: Mit seinem Kältehoch Dorothea schickte er kurz vor Weihnachten den krönenden Abschluß des Weinjahres 2009 an die Bergstrasse. Nach dem bislang erfolgreichsten Geschäftsjahr der Bergsträsser Winzer eG und den traumhaften Mostgewichten des Herbstes 2009 setzten die Winzer gleich zwei denkwürdige Ausrufezeichen mit den besten je geernteten Riesling-Eisweinen der Bergsträsser Weingeschichte in Lagen Heppenheimer Eckweg und Heppenheimer Maiberg!

Nach dem gelungenen Auftakt der Eisweinlese am gestrigen Freitag folgte Schneefall, der zunächst für die passende optische Kulisse sorgte. Zudem wurde es in der klaren Nacht und kaltem Ostwind aus dem Odenwald über der isolierenden Schneeschicht noch viel kälter und in den frühen Morgenstunden gar minus 19 Grad kalt. Schlichtweg traumhafte Bedingungen für die Ernte der steinhart gefrorenen Trauben!

Geerntet wurde in zwei Gruppen. Die Familien Markus und Werner Rothermel aus Heppenheim-Erbach versammelten sich unterstützt von zahlreichen Lesehelferinnen, -helfern und dem Jungwinzernachwuchs in der Lage Heppenheimer Maiberg. Die Familien Reinhard und Helmut Antes mit ihrer Mannschaft im Heppenheimer Eckweg. Während im weihnachtlich verschneiten Heppenheim und Erbach so langsam die ersten Lichter angingen, herrschte in den darüberliegenden Weinbergen schon hektisches Treiben.

Zunächst trafen die Trauben aus dem Eckweg bei den Kellermeistern Gerhard Weiß und Dirk Herdner ein. Sie waren so steinhart gefroren, dass es unendlich lange dauerte, bis der erste zähflüssige Tropfen des Konzentrates langsam von der Presse rann und aufgefangen wurde. Allein dieses Vorzeichen zeigten schon, dass ein denkwürdiger Moment bevorstand. Doch auch der genaueste und für höchste Messwerte ausgelegte Refraktometer zeigte keinen meßbaren Wert mehr an! Erst nach geraumer Zeit gelang es, die Qualität mit der Mostspindel endgültig zu bestimmen.

Zuletzt konnte Kellermeister Gerhard Weiß schließlich die unglaublichen Werte verkünden: Mit 271 Grad Oechsle im Heppenheimer Eckweg und 274 Grad im Heppenheimer Maiberg wurden historische Werte gemessen. Damit endete das Jahr 2009 genauso, wie es angefangen hatte. Am 7. Januar 2009 war schon mit 252 Grad ein Rekord beim Spätburgunder-Eiswein im Heppenheimer Stemmler gelungen; ein Wein dessen limitierte 286 Flaschen inzwischen mit der begehrtesten großen Goldmedaille der DLG und 100 von 100 möglichen Punkten ausgezeichnet wurden.

Dass nun zum krönenden Jahresabschluss gleich zwei würdige Nachfolger geerntet werden konnten, grenzt an ein kleines Wunder und runded das Jahr 2009 ab. Und wie der Zufall es will, kann mit der Bergsträsser Winzer eG zugleich auch noch auf 25 Jahre Bergsträsser Winzersekt angestoßen werden!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer