Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542569

HOBBIT-Star Dean O'Gorman kommt zur B3

(lifePR) (Frankfurt, ) Tolkiens-Fans aufgepasst: Mit Dean O'Gorman kommt einer der profiliertesten neuseeländischen Schauspieler im Oktober 2015 nach Frankfurt. Bekannt geworden in zahlreichen Fantasyserien wie Xena, Hercules, oder The Almighty Johnson, spielte der heute 38-Jährige in der Tolkien-Verfilmung von Regisseur Peter Jackson "Der Hobbit" drei Teile lang den Zwerg Fíli. Fans kürten ihn sogleich zum "sexiest dwarf".

In seinem aktuellen Projekt, dem Biopic "Trumbo", verkörpert er den Hollywood-Altstar Kirk Douglas in jungen Jahren, in einer Reihe mit Stars wie Bryan Cranston. John Goodman, Helen Mirren und Diane Lane. Dalton Trumbo war ein legendärer US-amerikanischer Drehbuchschreiber, der in der McCarthy-Ära auf der "schwarzen Liste" geächteter kommunistischer Künstler stand.

Neben seinen schauspielerischen Erfolgen hat sich Dean O'Gorman ein beachtliches Renommee als Fotograf erarbeitet. Vor allem seine mit Darstellern nachgestellten Portraits von Kriegsteilnehmern verschiedener Epochen stießen auf große Resonanz. Anhand dieser Arbeiten setzte er sich mit dem Themen Männlichkeit und Verwundbarkeit auseinander. http://deanogorman.com/

"Als Maler, Fotograf und Schauspieler ist Dean O'Gorman in verschiedenen Genres zuhause", sagt B3-Festivalchef Bernd Kracke. "Wir freuen uns zu erfahren, wie diese regelmäßigen Grenzüberschreitungen sein kreatives Schaffen beeinflussen". O'Gorman wird seine künstlerischen Erfahrungen aus drei Welten unter anderem im Rahmen einer B3-Masterclass schildern.

B3 Biennale des bewegten Bildes (Moving Image Biennial)

Unter dem Motto "Expanded Senses. Mit allen Sinnen erleben und Grenzen verschieben" diskutieren auf der B3 Biennale des bewegten Bildes vom 7. bis 11. Oktober 2015 in Frankfurt über 200 Künstler, Filmemacher, Designer, Internetspezialisten, Gamesentwickler und Wissenschaftler aus der ganzen Welt die Zukunft des Geschichtenerzählens im digitalen Zeitalter. In Ausstellungen, Screenings, Performances, Masterclasses und Diskussionen widmet sich die B3 eingehend neuen TV- und Filmprojekten, beleuchtet technische wie inhaltliche Innovationen der Games-Welt, und überschreitet die Genregrenzen auf dem Feld des transmedialen Erzählens. Beiträge aus Kino, Kunst, Transmedia und Wissenschaft ergänzen das Themenspektrum. Das Debüt 2013 überzeugte auf Anhieb rund 25.000 Besucher aus zwölf Ländern. Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG). Die Träger der B3 sind das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und die Stadt Frankfurt am Main. Partner sind die Hessische Film- und Medienakademie (hFMA) und das Goethe Institut. Gefördert wird der B3 Parcours vom Kulturfonds Frankfurt Rhein Main. Stifter des B3 Preises BEN für das künstlerische Lebenswerk sind Sylvia und Friedrich von Metzler.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer