Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543975

Dominique Schaak durchgehend im Rennmodus

(lifePR) (Lebach, ) Es ist noch etwas mehr als eine Woche bis die DTC - ADAC Procar vom 3.-5. Juli auf dem Lausitzring in zu den Meisterschaftsläufen 5. und 6. Halt macht. Im Rahmen der ADAC GT Masters geht das internationale Starterfeld auf Punktejagd.

Der 24-jährige DTC-Neuling Dominique Schaak möchte auch in der Lausitz erneut das Treppchen besuchen und die Konkurrenz mächtig unter Druck setzen. "Meine Lernkurve steigt beständig nach oben. In Zolder habe ich gezeigt, dass mit mir zu rechnen ist und ich aus eigener Kraft nach vorne fahren kann. Das Team macht einen super Job und ich denke, dass die Zeit reif ist, um auch im noch neuen Umfeld beständig gute Resultate einzufahren", so Schaak.

Für den jungen Rennfahrer aus der Magdeburger Börde wurde mit dem Start in der DTC ein Kindheitstraum war. Nach mehreren Jahren in verschiedenen Kartklassen und Tourenwagenserien gelang ihm dieses Jahr der Einstieg in die DTC, der 2. Bundesliga im deutschen Tourenwagensport nach der DTM. "Ich bin da und genieße jede Minute im Cockpit", resümiert Schaak und ergänzt: "Dazu noch die Unterstützung meiner Sponsoren, meiner Familie und dem Team zu haben, ist einfach großartig."

Nach dem erfolgreichen Auftakt bei seinem Heimspiel in Oschersleben mit Platz 3 und 4 gelang Schaak auch im belgischen Zolder der erneute Podiumserfolg und er beendete die Rennen auf Platz 5 und 3. Momentan liegt der Neueinsteiger auf Rang 4 in der Gesamtwertung hinter seinem Teamkollegen Ralf Glatzel. "Wir sind auf einem guten Weg. Wir wollen dort weitermachen wo wir in Zolder aufgehört haben. Ich bin hungrig und möchte mich durchsetzen und fühle mich bestens vorbereitet" meinte Schaak, der zwischen den Tourenwagenrennen auch noch mehrere Kartrennen absolviert.

Auf der Website der DTC - ADAC PROCAR (www.adac-procar.de) können an den Rennwochenenden die gefahrenen Zeiten per Live Timing verfolgt werden.

Vorl. Zeitplan Lausitzring:

Freitag, 3. Juli 2015:
Freies Training: 13.10 - 13.35 Uhr

Samstag, 4. Juli 2015:
Qualifying 1: 9.15 - 9.45 Uhr
Rennen 1: 16.05 - 16.35 Uhr

Sonntag, 5. Juli 2015:
Qualifying 2: 9.25 - 9.55 Uhr
Rennen 2: 14.30 - 15.00 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sporttrainer müssen Sozialabgaben leisten

, Sport, ARAG SE

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach....

BMW M4 GT4 meistert ersten Härtetest - Sorg Rennsport feiert doppelten Klassensieg bei den 24h Dubai

, Sport, BMW AG

Kundensport: BMW M4 GT4 spult in Dubai knapp 3.000 Testkilometer unter Rennbedingungen ab. 24h Dubai: Volle BMW Power mit elf Rennwagen beim...

HC Erlangen ist Mannschaft des Jahres 2016 in Erlangen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen spielte noch am Samstagnachmittag unentschieden beim Testspiel in Bietigheim und wurde dann am Abend beim "Ball des Erlanger...

Disclaimer