Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67708

Aerosur baut Verbindung Madrid-Santa Cruz aus

Ab 1. November 2008 vier Flüge pro Woche in die bolivianische Stadt / 50 Prozent der Flüge auf den Abend verlegt

(lifePR) (Mörfelden Walldorf / Frankfurt, ) Aerosur, die führende Fluggesellschaft Boliviens, baut die Interkontinental-Verbindung zwischen Madrid und Santa Cruz aus: Ab 1. November 2008 bedient die südamerikanische Airline diese Strecke viermal pro Woche, neu ist der Sonntagsflug. Von November an fliegt die bolivianische Fluggesellschaft zweimal über Nacht (Donnerstag und Samstag) und zweimal über Tag (Montag und Sonntag) nach Santa Cruz. Für die Abendflüge setzt Aerosur den Neuzugang in ihrer Flotte ein - eine Boeing B747-300.

Besonders bei Langstrecken wie von Madrid in das bolivianische Santa Cruz (etwa elf Stunden Flugzeit) sind Nachtflüge sehr beliebt - Reisende sparen Zeit und haben die Möglichkeit, während des Fluges zu schlafen. Demnach gibt es an den Abflugterminen am Abend eine deutlich höhere Nachfrage im Vergleich zu den Flügen über Tag. Diesen Bedarf hat Aerosur frühzeitig erkannt und setzt an ihren Nachtflugterminen (Donnerstag und Samstag) eine größere Maschine ein. Die neue Boeing B747-300 hat mit 517 Sitzplätzen Kapazitäten für fast doppelt so viele Fluggäste wie ihr Vorgänger, ein von Air Comet geleaster Airbus A330 mit bis zu 295 Sitzplätzen.

Return-Tickets von Madrid nach Santa-Cruz sind bei Aerosur bereits ab 639 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren erhältlich. In diesem Preis sind keine Zubringerflüge aus Deutschland enthalten. Für deutsche Aerosur-Passagiere besteht jedoch die Möglichkeit, mit Flügen der Lufthansa und Iberia ab Frankfurt am Main oder München nach Madrid zu gelangen.

Ticketverkauf und -reservierung über:Aerosur Landsberger Str. 155 80687 München

Über Aerosur

Aerosur wird 1992 als bolivianische Regionalfluggesellschaft gegründet. Sechs Jahre später nimmt die Airline die ersten internationalen Verbindungen nach São Paulo (Brasilien) und Buenos Aires (Argentinien) auf. Heute bedient Aerosur ein dichtes Streckennetz mit mehr als 23 Destinationen in Europa, Nord- und Südamerika. Darüber hinaus können Touristen seit 2004 Nostalgie-Linienflüge innerhalb Boliviens mit einer Douglas DC-3 buchen. Die Flotte von Aerosur setzt sich derzeit aus insgesamt 14 Flugzeugen zusammen: Eine Boeing 767-200, eine Boeing 757-200, eine Boeing 747-300, vier Boeings 737-200, sechs Boeings 727-200 und ein Airbus A310. Weitere Informationen zu Aerosur unter: www.aerosur.com (spanisch)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer