Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158695

Audi für US Autohändler wertvollste Premiummarke

(lifePR) (Ingolstadt, ) .
- Audi-Modelle laut US Autohändlern "genau was Kunden wollen"
- Erwarten bei Geschäft mit Audi höchste Wertsteigerung
- Vertriebsvorstand Schwarzenbauer: "Händler investieren in Audi als Marke mit besten Zukunftsaussichten"
- Hohe Nachfrage für "Green Car of the Year" A3 TDI clean diesel
- Erfolgsmodelle Audi Q5 und Audi A4

Audi ist in den Augen der US Händler die Premiummarke mit den besten Zukunftsperspektiven. Das ergab die halbjährliche Befragung der National Automobile Dealers Association (NADA), die diese Woche veröffentlicht wurde. Schon im vergangenen Jahr beobachteten die USamerikanischen Autohändler bei ihrem Geschäft mit Audi die höchste Wertsteigerung unter allen Premiummarken. Die AUDI AG erfülle mit ihrem Modellportfolio heute die Anforderungen der US-Kunden besser als jeder andere Premiumanbieter, so die Händler-Meinung.

"Die Händler investieren in Audi als die Marke mit den besten Zukunftsaussichten. Ihre Zustimmung und ihr Vertrauen sind nicht nur entscheidend für den Erfolg einer Marke, sie sind auch ein guter Indikator für die tatsächliche Verkaufsentwicklung", so Peter Schwarzenbauer, Vorstand Vertrieb und Marketing der AUDI AG. In den USA hat die überwiegende Zahl der Händlerbetriebe mehrere Automarken im Portfolio und kann so die Wirtschaftlichkeit der exklusiven Markenbetriebe vergleichen, erklärte Schwarzenbauer weiter. Aus diesem Portfolio investiere der Händler in die Marke mit dem höchsten Potenzial: etwa in Qualität von Verkauf und Service, in einen attraktiven Betrieb, in Werbung.

Ausschlaggebend für die hohe Zustimmung von Kunden und Händlern ist für Schwarzenbauer das attraktive Produktportfolio der Marke, bei dem Design, Fahrspaß und Effizienz die entscheidenden Verkaufsargumente seien. Weitere Gründe für den optimistischen Blick auf das Audi-Geschäft: die gelungene Marketingkommunikation des Herstellers sowie die eigenen Maßnahmen der Händler, um ihr Vertriebssystem zu verbessern.

"Der Audi A3 TDI clean diesel wurde im November als 'Green Car of the Year' ausgezeichnet. Das haben wir auf der publikumsstärksten Plattform kommuniziert, mit einem TV-Spot zum Superbowl", sagt Schwarzenbauer. "Zugleich sind wir stolz auf die Wahl des R8 V10 als 'World Performance Car'. Beides bringt auch die Marke insgesamt voran - und den Verkauf unserer Volumenmodelle Audi A4, Q5, A6."

Mit steigendem Image und wachsender Markenbekanntheit gewann die Marke mit den Vier Ringen auch im ersten Quartal 2010 weiter Marktanteile hinzu. Die Zahl der Auslieferungen an Kunden stieg über die ersten drei Monate um 34,8 Prozent auf 21.315 Autos. Der A3 TDI clean diesel erreicht inzwischen einen Mixanteil von 56 Prozent am Verkauf der A3 Modellreihe Beim Audi Q7 clean diesel liegt der Anteil bei 40 Prozent. Dass die Audi-Modelle bei den US-Kunden hoch im Kurs stehen, belegen auch zahlreiche aktuelle Auszeichnungen: So ist der Audi Q5 laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes das "am meisten nachgefragte Modell" in den USA, mit der kürzesten Standzeit beim Händler.

Audi AG

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2009 rund 950.000 Automobile der Marke Audi verkauft. Das Unternehmen erreichte bei einem Umsatz von € 29,8 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 1,6 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Gy?r (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 45.400 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2010 bis 2012 insgesamt € 5,5 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 42 erweitern.

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr - im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der neu gegründeten Audi Stiftung für Umwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

VAG: Kein Fahrplanwechsel in diesem Jahr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Der Jahresfahrplan 2016 der Freiburger Verkehrs AG (VAG) hat bis einschließlich zum 5. März 2017 Gültigkeit. Der Grund, weshalb die VAG den Wechsel...

Schauinslandbahn

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Ab Sonntag, den 10.12.2016, fährt die Schauinslandbahn nach erfolgter Revision wieder. Der Schauinsland ist auch im Winter ein traumhaftes Erlebnis...

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Disclaimer