Mittwoch, 28. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 537796

Audi e‑tron‑Offensive auf der Auto Shanghai 2015

Premiere des Audi Q7 e‑tron 2.0 TFSI quattro und des Audi A6 L e‑tron / Showcar Audi prologue allroad erweitert Audi prologue Familie

(lifePR) (Ingolstadt, ) Audi stellt mit einer e‑tron-Offensive die Weichen für den Ausbau des Erfolgs in China: 2016 bringt das Unternehmen zwei neue Modelle mit Plug‑in‑Hybridantrieb auf den Markt. Beide Modelle - sowohl der Audi Q7 e‑tron 2.0 TFSI quattro als auch der Audi A6 L e‑tron - haben auf der Auto Shanghai Weltpremiere. Zudem gibt das Showcar Audi prologue allroad einen Ausblick auf die künftige Audi‑Formensprache.

Audi, die erfolgreichste Premiummarke in China, analysiert schon seit vielen Jahren intensiv die Besonderheiten des chinesischen Markts sowie die Erwartungen ihrer Kunden und nationale Trends. Mit zahlreichen Neuheiten stellt die Marke mit den Vier Ringen auf der Auto Shanghai 2015 ihre Führungsrolle in China bei Sportlichkeit, Innovation und Nachhaltigkeit erneut unter Beweis.

Große Klasse, minimale Emission: der Audi Q7 e‑tron 2.0 TFSI quattro

Mit dem Audi Q7 e‑tron 2.0 TFSI quattro kombiniert das Unternehmen erstmals einen TFSI‑Plug‑in‑Hybrid mit dem quattro‑Antrieb. Audi hat das Modell speziell für die asiatischen Märkte China, Singapur und Japan entwickelt. Es ist sportlich, komfortabel und zugleich höchst effizient: Aus dem Stand beschleunigt der Q7 e‑tron 2.0 FSI quattro in weniger als sechs Sekunden auf 100 km/h und verbraucht auf 100 Kilometer nach der in China vorgeschriebenen Messmethode für Plug‑in‑Hybrid-Fahrzeuge nur 2,5 Liter Kraftstoff.

Mit dem Strom aus seiner Lithium‑Ionen‑Batterie fährt der SUV bis zu 53 Kilometer rein elektrisch - leise, kraftvoll und lokal emissionsfrei. Die Gesamtreichweite beträgt 1.020 Kilometer. Der Audi Q7 e‑tron 2.0 TFSI quattro wird ab 2016 in den drei genannten Märkten im Handel sein.

Exklusiv für China: der Audi A6 L e‑tron

Der A6 L e‑tron ist ein wichtiger Schritt von Audi zu noch mehr Verbrauchseffizienz in China. Sein Plug‑in‑Hybridantrieb sorgt mit 180 kW (245 PS) Systemleistung für kraftvollen Vortrieb. Im Mittel verbraucht das Modell auf 100 Kilometer nach der in China vorgeschriebenen Messmethode für Plug‑in‑Hybridfahrzeuge nur 2,2 Liter Kraftstoff.

Das Modell basiert auf der Langversion des Audi A6*, die das Unternehmen lokal in China fertigt. Es ist als hocheffizienter Parallelhybrid konzipiert, seine beiden Antriebe liegen direkt hintereinander. Der 2.0 TFSI, ein Vierzylinder-Benziner, kommt auf 155 kW (211 PS) Leistung und 350 Nm Drehmoment. Die scheibenförmige E‑Maschine leistet 91 kW und erzeugt 220 Nm Drehmoment. Zusammen mit einer Trennkupplung ist sie in die Achtstufen‑tiptronic integriert und leitet die Kräfte auf die Vorderräder. Die Systemleistung beträgt 180 kW (245 PS), das maximale Systemdrehmoment 500 Nm.

Der A6 L e‑tron wird künftig im Joint‑Venture bei FAW‑Volkswagen im nordchinesischen Changchun produziert. Er kommt 2016 in China auf den Markt.

Ausblick in die Zukunft: die Studie Audi prologue allroad

Vor 15 Jahren debütierte mit dem Audi allroad quattro eine neue Automobil-Gattung: Ein Auto, das Komfort und Dynamik der Oberklasse mit höchster Variabilität und souveräner Geländetauglichkeit verband. Nun präsentiert Audi eine Studie, die typische allroad‑Elemente auf neue Weise interpretiert und damit einen Ausblick in die Design‑Zukunft der Marke gibt. Sein Design betont die elegante Sportlichkeit des allroad‑Konzepts.

In jeder Hinsicht setzt der Fünftürer mit vergrößerter Bodenfreiheit in der Familie der Audi prologue-Showcars neue Akzente. Sein Bedienkonzept erlaubt die digitale Interaktion zwischen Fahrer und Mitfahrern, der Plug‑in‑Hybridantrieb überzeugt mit 540 kW (734 PS) Systemleistung bei einem Verbrauch nach der NEFZ‑Norm für Plug‑in‑Hybridevon nur 2,4 Liter auf 100 Kilometer. Der quattro‑Antrieb setzt in allen Situationen die Kraft des Audi prologue allroad perfekt um.

*Verbrauchsangaben der genannten Modelle:

Audi A6:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,6 – 4,2**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 224 – 109**

**Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs variieren aufgrund der Räder- beziehungsweise Reifenwahl und hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.

Über die Audi AG

Der Audi‑Konzern hat im Jahr 2014 rund 1.741.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. 2014 hat das Unternehmen bei einem Umsatz von € 53,8 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 5,15 Mrd. erreicht. Das Unternehmen ist global in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Brüssel (Belgien), Bratislava (Slowakei), Martorell (Spanien), Kaluga (Russland), Aurangabad (Indien), Changchun und Foshan (China) sowie Jakarta (Indonesien). Noch in diesem Jahr startet die Marke mit den Vier Ringen ihre Fertigung in Curitiba (Brasilien) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko). 100 prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit mehr als 80.000 Mitarbeiter, davon rund 58.000 in Deutschland. Von 2015 bis 2019 plant es Gesamtinvestitionen in Höhe von € 24 Mrd. - überwiegend in neue Produkte und nachhaltige Technologien. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Prozesse und Produkte strategisch verankert. Das langfristige Ziel ist CO2‑neutrale Mobilität.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mitsubishi auf der Paris Motorshow 2016: Weltpremiere für Plug-in Hybrid-SUV-Studie "GT-PHEV Concept"

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

Am Donnerstag den 29 September feiert die Studie „GT-PHEV Concept“ auf dem Mitsubishi Messestand beim Pariser Salon Weltpremiere. Hierbei handelt...

TÜV SÜD: Klare Verhältnisse - kurze Ausfallzeiten

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Ein Verkehrsunfall in der Flotte stellt jedes Logistikunternehmen vor besondere Herausforderungen. Ist jemand verletzt? Wie kommt die havarierte...

TÜV SÜD Zacta jetzt für EMV® Mobile Level 1 akkreditiert

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD Zacta wurde jetzt von der EMVCo für den Mobile Level 1-Prüfplan akkreditiert. Die EMVCo ist eine von den großen Kreditkartenunterneh­men...

Disclaimer