Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137453

AUDI AG: Sonnenenergie vom Hallendach

(lifePR) (Ingolstadt, ) .
- Autobauer stellt am Stammsitz in Ingolstadt 11.600 Quadratmeter für Photovoltaik-Anlagen zur Verfügung

- Erprobung innovativer Technologien in der Praxis

- Werkleiter Kössler: "Wichtiger Baustein in unserer Umweltstrategie"

Die AUDI AG setzt im Bereich der Photovoltaik neue Maßstäbe. Zur Erprobung innovativer Technologien in der Praxis stellt der Automobilhersteller dem Münchener Unternehmen Green City Energy auf dem Werksgelände in Ingolstadt mehrere Dächer zur Verfügung. Auf einer Fläche von 11.600 Quadratmetern werden die Photovoltaikmodule dort in den nächsten Wochen montiert.

"Wir produzieren auf diese Weise mehr als 1.000 MWh elektrische Energie pro Jahr, was dem Verbrauch von 220 Vier-Personen-Haushalten entspricht", erklärte Werkleiter Peter Kössler heute bei der Installation der Module auf dem Dach im Bereich des Werkzeugbaus. Neben dieser Fläche werden auf einem Parkdeck bei der Technischen Entwicklung und einem weiteren Parkdeck im Süden des Werkgeländes ebenfalls Photovoltaik-Anlagen errichtet, die bereits Anfang 2010 ans Netz gehen.

Dabei kommen vier neuartige Modularten zum Einsatz. Bei der Auswahl spielen neben Fragen der Statik sowie der Beschaffenheit und der Neigung des Daches vor allem die Innovationskraft, die Effizienz und die Energiebilanz der Module eine entscheidende Rolle. "Mit unserem Engagement wollen wir die Photovoltaik als bedeutende Form der umweltfreundlichen Energiegewinnung stärken und unseren 'Vorsprung durch Technik' auch auf diesem Feld unter Beweis stellen", unterstrich Kössler.

Ein Vorbild, das im Unternehmen Schule machen soll: So ist für den Standort Ingolstadt bereits die Montage weiterer Module auf einer Fläche von 8700 Quadratmetern vorgesehen. Die Photovoltaik-Anlagen am Stammsitz würden dann in der Summe 1.900 MWh elektrische Energie erzeugen.

Am zweiten deutschen Audi-Standort in Neckarsulm werden derzeit ebenfalls die Möglichkeiten geprüft. Bereits im nächsten Jahr könnten dort auf einer Dachfläche von rund 33.000 Quadratmetern Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von bis zu 2,0 MWp, die maximale Leistung unter optimalen Bedingungen, installiert werden.

"Die Photovoltaik-Anlagen in Ingolstadt und Neckarsulm sind ein wichtiger Baustein unserer Umweltstrategie", machte Kössler deutlich. So hat Audi eine Umweltstiftung mit einem Stammkapital von fünf Millionen Euro ins Leben gerufen, um sich im Sinne einer ganzheitlichen Effizienzstrategie für gemeinnützige Projekte im Bereich der Ökologie einzusetzen.

Ein Beispiel für das umweltpolitische Engagement ist die verstärkte Nutzung von Abwärme, die Audi Ende September mit den Stadtwerken Ingolstadt in einem neuen Vertrag vereinbart hat. Dieser sieht ab 2011 eine Erhöhung der Fernwärmelieferung auf rund 120.000 MWh pro Jahr vor. In der Vorwoche wurde zudem das Forschungsprojekt CO2-Speicher Eichenwald vorgestellt, für das 36.000 Eichen unweit des Werksgeländes gepflanzt worden waren. Gemeinsam mit den Bayerischen Staatsforsten und dem Lehrstuhl für Waldwachstumskunde an der Technischen Universität München will Audi dabei untersuchen, welchen Einfluss die Bestandsdichte von Eichenwäldern auf deren Produktivität, Biodiversität und CO2-Bindung hat. Versuchsflächen bei Györ in Ungarn und an weiteren Audi-Standorten weltweit folgen dem Beispiel der Pilotanlage im Köschinger Forst nahe Ingolstadt.

Audi AG

Die AUDI AG hat im Jahr 2008 1.003.469 Automobile verkauft und damit das 13. Rekord­jahr in Folge erzielt. Das Unternehmen erreichte mit einem Umsatz von € 34,2 Mrd. und einem Vorsteuerergebnis von € 3,2 Mrd. neue Bestwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 46.500 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr rund € 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 42 deutlich erweitern. Audi feiert dieses Jahr 100. Geburtstag. Am 16. Juli 1909 gründete August Horch das Unternehmen in Zwickau und nannte es, in Anlehnung an die lateinische Übersetzung seines Familiennamens, Audi.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer