Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158294

alltours setzt drei Vollcharter zum Rücktransport ein

(lifePR) (Duisburg, ) alltours, Deutschlands größter unabhängiger Reiseveranstalter, setzt heute neben den regulär stattfindenden Flügen zusätzlich drei Vollcharter Maschinen ein, um Reisegäste aus den Zielgebieten zurück nach Deutschland zu bringen.

Ab dem gestrigen Nachmittag war es gelungen mehr als rd. 1.500 Feriengäste aus Mallorca, der Türkei und von den Kanaren zurück zu bringen. "Wir gehen davon aus, dass wir heute im Laufe des Tages die Anzahl der Gäste, die ihren Urlaub unfreiwillig verlängern mussten, auf die Hälfte reduzieren können", sagte Willi Verhuven, Alleingesellschafter, Gründer und Geschäftsführer von alltours.

Seit Freitag hatten knapp 10.000 alltours Gäste durch das Flugverbot in den Zielgebieten festgesessen. Heute werden neben den wieder regulär fliegenden Maschinen auch drei Vollcharter ab Hurghada und Teneriffa für den Rücktransport eingesetzt. "Wir gehen davon aus, heute noch einmal mehr als 3.000 Urlauber nach Deutschland zu bringen", so Verhuven.

alltours hat für seine Kunden eigens eine Hotline eingerichtet (0203-36 36 500) und die Präsenz an allen Flughäfen in Deutschland verstärkt, um eine bestmögliche Betreuung zu gewährleisten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer