Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139814

ADAC: Diesel ist zu teuer

Kraftstoffpreise / Höchster Preis seit 14 Monaten

(lifePR) (München, ) Der Preis für Dieselkraftstoff ist innerhalb von vier Tagen um knapp sieben Cent gestiegen. Damit kostet Diesel derzeit im bundesweiten Schnitt 1,178 Euro je Liter, dies ist der höchste Stand seit 14 Monaten. Nach Ansicht des ADAC ist dieser Preissprung überzogen und auch durch den aktuellen Ölpreis nicht zu rechtfertigen. Rohöl der Nordseesorte Brent kostet - nach einem Preisanstieg zu Wochenbeginn um rund eineinhalb Dollar - derzeit knapp 81 Dollar je Barrel. Zur Verteuerung dürfte die gestiegene Heizölnachfrage beigetragen haben, allerdings spielt nach Ansicht des ADAC auch ein Mitnahmeeffekt der Mineralölkonzerne angesichts des Ferienrückreiseverkehrs eine wichtige Rolle.

Benzin kostet aktuell 1,360 Euro je Liter und ist damit leicht zu hoch. Die Differenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten hat sich auf 18 Cent verringert, das sind vier Cent weniger als der steuerliche Unterschied in Höhe von 22 Cent. Ausführliche Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise bietet der ADAC unter www.adac.de/tanken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Pneumobil auch 2016 Testsieger der Benchmarkstudie ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Seit 2011 analysiert die Kölner ServiceValue GmbH einmal im Jahr die Kundenorientierung von überregionalen Anbietern des Reifen- und Kfz-Service....

Bridgestone auf der DeLuTa 2016

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone präsentiert als Fördermitglied im Verband der Lohnunternehmen vom 7. bis 8. Dezember 2016 auf der DeLuTa (Deutsche Lohnunternehmertagun­g)...

Disclaimer