Samstag, 10. Dezember 2016


Jetzt qualifizieren: Fachpersonal in der Elektrotechnik gesucht

Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Fernstudiengang Master of Science Elektrotechnik an der Hochschule Darmstadt

(lifePR) (Darmstadt/Koblenz, ) Wer sich via Fernstudium berufsbegleitend zum Master of Science Elektrotechnik weiterqualifizieren möchte, kann sich am Freitag, den 23. April ausführlich informieren. Studiengangsleiter Prof. Dr. Bernhard Hoppe wird die Studieninhalte, den Aufbau und die Organisation des Studiums detailliert vorstellen und für individuelle Fragen zur Verfügung stehen. Alle Interessenten sind um 17:00 Uhr an der Hochschule Darmstadt, Birkenweg 8, Gebäude D16, Raum 302, in 64295 Darmstadt herzlich willkommen.

In einem schnelllebigen Bereich wie der Elektrotechnik ist ständige Fortbildung wichtig, um am Ball des technischen Fortschritts zu bleiben. Darüber hinaus wird qualifiziertes Fachpersonal in der Elektrotechnik gesucht. Wer seine berufliche Tätigkeit nicht unterbrechen und sich trotzdem weiterqualifizieren möchte, liegt mit einem Fernstudium richtig.

Den berufsbegleitenden Fernstudiengang Master of Science Elektrotechnik bietet die Hochschule Darmstadt in Kooperation mit der Hochschule Aschaffenburg sowie der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) an. Er richtet sich an alle Elektrotechnik-Ingenieure, Technischen Informatiker oder Mechatroniker. Das akkreditierte Fernstudium führt zum international anerkannten Titel Master of Science, der in Industrie, Wirtschaft oder Handel als angesehene Zusatzqualifikation gilt. Den Absolventen steht auch der Weg zum höheren Dienst bei öffentlichen Arbeitgebern offen und sie sind berechtigt zu promovieren.

Neben aktuellen technischen Inhalten vermittelt das sechssemestrige Studium wirtschaftswissenschaftliches Know-how sowie Soft Skills - beides insbesondere für die Übernahme von Führungsaufgaben unentbehrlich. Im zweiten Semester stehen den Studierenden wahlweise die beiden Vertiefungsrichtungen Automatisierungstechnik und Mikroelektronik zur Verfügung. Ein dritter Schwerpunkt Energietechnik befindet sich derzeit in Planung.

Wer sich nicht gleich für ein komplettes Studium entscheiden möchte, kann auch einzelne Module belegen. Für den erfolgreichen Abschluss wird ein Einzelzertifikat vergeben. Diese Zertifikate werden anerkannt, sollten sich die Zertifikatsstudierenden später für das volle Masterstudium entscheiden.

Das moderne Master-Fernstudium setzt sich aus einem gelungenen Methoden-Mix zusammen: Selbststudienphasen, an Hand von klassischen Studienbriefen kombiniert mit virtuellen Lernkomponenten, stehen im Wechsel mit regelmäßigen Praktika und Präsenzveranstaltungen. In den gut ausgestatteten Laboren der Hochschulen Darmstadt und Aschaffenburg setzen die Studierenden ihre theoretischen Kenntnisse in praktischen Anwendungen um.

Fernstudieninteressenten können sich zum Wintersemester 2010/11 bis zum 15. Juli bei der ZFH anmelden. Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es bei der ZFH in Koblenz (Tel. 0261/91538-0), www.zfh.de . Details zum Studiengang auch unter www.masterfernstudium-elektrotechnik.de
Diese Pressemitteilung posten:

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Sie ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Sitz in Koblenz und kooperiert mit den 13 Fachhochschulen der drei Bundesländer und länderübergreifend mit weiteren Fachhochschulen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. Der ZFH-Fernstudienverbund besteht seit 12 Jahren - das Repertoire umfasst über 20 Fernstudienangebote betriebswirtschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschluss sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, AQUIN bzw. AHPGS zertifiziert und somit international anerkannt. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung sowie bei der Durchführung ihrer Fernstudiengänge. Derzeit sind über 2600 Fernstudierende bei der ZFH eingeschrieben. Für die Zukunft verfolgt die ZFH eine konsequente Wachstumsstrategie mit dem Ziel, dem von Wirtschaft und Politik geforderten Ausbau sowie der Weiterentwicklung von Aus-, Fort- und Weiterbildung gerecht zu werden.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer