Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156492

Kinderpornografie im Internet: Streit um Internetsperre spaltet die Nation

(lifePR) (Köln, ) In der Diskussion um die optimale Strategie im Kampf gegen Kinderpornografie im Netz sind sich Deutschland und die Europäische Union aktuell uneins: Während EU-Kommissarin Malmström alle EU-Mitglieder verpflichten will, den Zugang zu derartigen Websites zu sperren, plädiert Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) für eine komplette Löschung von Seiten mit kinderpornografischen Inhalten. Für das Vorgehen der FPD-Politikerin spricht sich aktuell etwa jeder dritte befragte Bundesbürger aus. Etwa halb so viele schließen sich dem Vorgehen der EU-Kommissarin an. Die beste Option wäre aus Sicht der Bundesbürger allerdings eine Kombination aus beiden Vorschlägen. Jeder zweite Deutsche hielte dies aktuell für die richtige Lösung.

Dies sind Ergebnisse der täglichen Befragung “YouGov 12nach12” des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. Insgesamt wurden fast 1000 wahlberechtigte Deutsche im April 2010 repräsentativ befragt.

Die Kritik von Bürgerrechtlern, die Sperrung von Internetseiten verstoße gegen Grundrechte, spaltet die Nation. Während 51 Prozent aller Befragten aktuell kein Verständnis für die kritische Haltung gegenüber diesem Mittel im Kampf gegen Kinderpornografie im Netz haben, stellen sich 49 Prozent hinter die Mahnrufe der Bürgerrechtler. Deutliche Unterschiede lassen sich zwischen den Geschlechtern feststellen: 58 Prozent der Frauen und 45 Prozent der Männer haben aktuell kein Verständnis für die Kritik. In der Debatte um die Freiheit des Netzes gehen die Meinungen darüber hinaus zwischen Jung und Alt auseinander: Während mehr als zwei Drittel der 21- bis 30-Jährigen die bürgerrechtlichen Bedenken nachvollziehen können, äußern von den 31- bis 50-Jährigen nur etwa die Hälfte der befragten Wähler Verständnis für die kritische Haltung. Bei den über 50-Jährigen schrumpft dieser Anteil auf 38 Prozent.
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer