Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134007

Keine Partei überzeugt beim Thema Verbraucherschutz

(lifePR) (Köln, ) Um den Verbraucherschutz in Deutschland ist es aus Sicht der befragten Bundesbürger offenbar schlecht bestellt. Keine der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien kann in diesem Themenbereich für sich beanspruchen, durch großes Engagement zu punkten. Lediglich eine der abgefragten Parteien wird im leicht positiven Bereich der Skala (von -10 bis +10) verortet: Bündnis 90/Die Grünen. Ausnahmslos alle an der amtierenden Bundesregierung beteiligten Parteien werden dagegen negativ oder eher neutral eingestuft, am vergleichsweise die FDP.

Dies zeigt die tägliche Befragung „YouGov 12nach12“ des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. 1000 wahlberechtigte Bundesbürger wurden im YouGov Panel Deutschland befragt.

Am vergleichsweise besten schneidet aus Sicht aller befragten Bundesbürger Bündnis 90/Die Grünen ab (Mittelwert: +2,5 / nur Wähler von Bündnis 90/Die Grünen: +4,3). Jeder dritte Befragte hält den Einsatz der Grünen für den Verbraucherschutz für lobenswert. Interessant ist zudem, dass Bündnis 90/Die Grünen als einzige Partei auch von den Wählern aller übrigen Parteien ein mehrheitlich positives Zeugnis erhält. Darüber hinaus erhält sie die beste Bewertung aus der eigenen Wählerschaft.

Die zweitbeste Benotung erhält die SPD. 14 Prozent aller Befragten und 25 Prozent der befragten SPD-Wähler schätzen das Engagement der Partei gut bis sehr gut ein (Mittelwert: +0,9 / nur SPD-Wähler: +2,4). Mit einem Mittelwert, der nur unwesentlich vom Nullpunkt abweicht, ist dies allerdings kein Indiz für eine große Strahlkraft als Verbraucherschützer.

Ähnlich ergeht es der CDU, die von knapp jedem Fünften (19 Prozent) gut oder sehr gut bewertet wird (Mittelwert: +0,4 / nur CDU/CSU-Wähler: +3,9). Die CSU landet fast exakt auf dem Nullpunkt der Skala (Mittelwert: 0,01 / nur CDU/CSU-Wähler: +3,2) und wird häufiger negativ bis sehr negativ eingestuft als ihre Schwesterpartei (CDU: 16 Prozent / CSU: 18 Prozent).

Im negativen Bereich finden sich FDP und die Linke wieder. Die FDP kritisiert in Sachen Verbraucherschutz jeder Fünfte. Zudem ist der Zuspruch aus der eigenen Wählerschaft, gleichauf mit der SPD, bei ihr am geringsten (Mittelwert: -0,4 / nur FDP-Wähler: 2,4).

Noch etwas schlechter wird die Linke bewertet, der 22 Prozent aller Befragten ein geringes bis sehr geringes Engagement in Sachen Verbraucherschutz vorwerfen (Mittelwert: -0,5 / nur Wähler der Linken: +3,1).
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer