Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159328

Gespaltene Reaktionen auf Schröders Vorschlag zur Pflegeteilzeit

(lifePR) (Köln, ) Derzeit sind in Deutschland mehr als zwei Millionen Menschen pflegebedürftig. Um die private Pflege von Angehörigen zu erleichtern, fordert Familienministerin Kristina Schröder (CDU) die Einführung der Pflegeteilzeit: Danach sollen Berufstätige, die sich zugleich um hilfsbedürftige Familienmitglieder kümmern, die Möglichkeit erhalten, zwei Jahre lang Halbzeit zu arbeiten und in dieser Zeit 75 Prozent ihres Gehaltes zu beziehen. Danach würden sie wieder Vollzeit arbeiten, aber so lange weiterhin nur 75 Prozent ihres Lohns bekommen, bis das Arbeits- und Gehaltskonto wieder ausgeglichen wäre. Dieser Vorschlag wird von etwa jedem zweiten Deutschen als Schritt in die richtige Richtung angesehen. Jeder Vierte äußert sich dagegen ablehnend gegenüber der Grundidee der Ministerin. Ein Fünftel der Bundesbürger zeigt sich unentschlossen.

Dies sind Ergebnisse der täglichen Befragung "YouGov 12nach12" des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. Insgesamt wurden über 1000 wahlberechtigte Deutsche im April 2010 repräsentativ befragt.

Mit Skepsis betrachten 42 Prozent die Praktikabilität der konkreten Regelung, wie die Familienministerin sie vorsieht. Dementsprechend würde aktuell nur jeder Vierte eine solche Pflegeteilzeit für sich in Betracht ziehen. Insgesamt wird der Vorstoß Schröders zur zukünftigen Handhabung der privaten Pflege bislang noch mit einem hohen Maß an Unschlüssigkeit betrachtet: So äußert sich beinahe jeder Dritte unentschieden, inwiefern die Maßnahme praktikabel sei, und mehr als jeder Vierte weiß nicht, ob die Pflegeteilzeit für sich in Erwägung zu ziehen sei.
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer