Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60988

BrandIndex-Quartalszahlen II/2008 in der Mobilfunkbranche

O2 erweist sich als Branchen-Primus

(lifePR) (Köln, ) Unter den deutschen Mobilfunkanbietern genießt O2 im zweiten Quartal 2008 mit Abstand das beste Image. Dies geht aus den Messwerten des BrandIndex hervor, dem täglichen Marken-Monitor des Marktforschungsinstituts psychonomics. Die Ergebnisse beruhen auf der täglichen Befragung von 1.000 Bundesbürgern.

Demnach steht O2 mit einem BrandIndex-Score von +24 Punkten an der Spitze der Mobilfunkmarken. Den zweiten und dritten Platz im Imagevergleich belegen die Wettbewerber Vodafone und E-Plus mit +19 beziehungsweise +13 BrandIndex-Punkten. T-Mobile gehört zwischen April und Juni dagegen zu den Absteigern der Branche und liegt mit einem BrandIndex-Score von -20 weit unterhalb des Branchen-Durchschnittes (+3 BrandIndex-Punkte).

Polarisierung bei der jüngeren Generation

Noch deutlicher zeigen sich die unterschiedlichen Marken-Positionierungen von o2 und T-Mobile bei jüngeren Handynutzern: Bei den unter 30-Jährigen führt o2 mit +40 BrandIndex-Punkten mit klarem Abstand die Rangliste an. vodafone und BASE folgen mit Werten von +23 beziehungsweise +18. T-Mobile dagegen liegt mit -34 Punkten weit im Abseits. In der Altersgruppe der 31 bis 50-Jährigen zeigt sich dagegen eine Patt-Situation. Hier führen beide Firmen die Liste mit +24 Punkten an. Mit -26 Punkten befindet sich T-Mobile auch hier auf dem letzten Platz.

Ganz anders sieht das Bild bei den über 50-Jährigen aus: Hier belegt T-Mobile mit einem BrandIndex-Score von +1 Rang 3 - nach Vodafone (+8) und E-Plus (+6) und liegt bei dieser Zielgruppe über dem Branchenschnitt. o2 dagegen hat hier einen schweren Stand und landet mit -3 BrandIndex-Punkten lediglich im Mittelfeld. Dabei wird die Mobilfunkbranche von dieser Altersgruppe generell kritischer bewertet. Insbesondere die Branchenführer erhalten hier wesentlich geringere Scores als von jüngeren Zielgruppen.

Tradition vs. Abenteuer

Eine kürzlich von psychonomics durchgeführte Imageanalyse zum Mobilfunkmarkt bestätigt diese Ergebnisse. Hiernach erzielt o2 branchenweit die höchsten Sympathiepunkte und steht hinsichtlich des Überzeugungsgrades der Marke an erster Stelle. Der Mobilfunkanbieter wird insbesondere mit den Motiven „Neugierde“ und „Abenteuer“ in Verbindung gebracht – dies scheint speziell die jüngere Zielgruppe anzusprechen. T-Mobile steht dagegen für „Tradition“ und kann damit eher ältere Kunden überzeugen.

BASE begeistert vor allem Frauen

Mit +29 BrandIndex-Punkten gehört BASE bei den weiblichen Befragten zu den beliebtesten Anbietern der Mobilfunkbranche – bei den männlichen Teilnehmern kann die Marke dagegen nicht punkten und liegt mit einem Score von -9 unter dem Branchen-Durchschnitt. Insgesamt bewerten Männer die Branche deutlich negativer als Frauen (-3 vs. +11 BrandIndex-Punkte). Einigkeit zwischen den Geschlechtern besteht dagegen in der Vergabe der Top-Plätze – angeführt wird die Liste bei beiden durch o2 und vodafone.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer