Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 344515

Monster Energy X-raid Team und Peterhansel gewinnen Rallye dos Sertões

Stéphane Peterhansel siegt im MINI ALL4 Racing. Riamburgo wird im BMW X3 CC Gesamtdritter

(lifePR) (Trebur, ) Die Erfolgsserie des X-raid Teams geht weiter: nach dem Sieg bei der Dakar Series in Argentinien und der Übernahme der Führung im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes holt das Team aus Trebur zusammen mit dem französischen Duo Stéphane Peterhansel / Jean-Paul Cottret den ersten Sieg für das Monster Energy X-raid Team bei der Rallye dos Sertões in Brasilien. Sie gewannen im MINI ALL4 Racing mit über 23 Minuten vor dem Brasilianer Guilherme Spinelli im Mitsubishi. Riamburgo Ximenes / Flavio França aus Brasilien sicherten sich im BMW X3 CC den dritten Gesamtrang und machen damit den Erfolg des X-raid Teams perfekt.

Peterhansel machte es zu Beginn der zehntägigen Rallye noch spannend. Nach seinem Sieg im Prolog musste er sich auf der ersten Etappe mit dem vierten Rang zufrieden geben. Allerdings verkürzten die Organisatoren die Prüfung kurzfristig, da eine zu tiefe Wasserdurchfahrt die Autos stoppte. Auf den folgenden Etappen entbrannte ein Zweikampf um die Führung in der Gesamtwertung zwischen dem Franzosen und dem Brasilianer Guilherme Spinelli im Mitsubishi. Doch ab der fünften Etappe war Peterhansel nicht mehr zu schlagen – er sicherte sich Tagessieg nach Tagessieg und setzte sich damit immer weiter von Spinelli ab.

An den letzten beiden Tagen ging Peterhansel auf Sicherheit und nahm Gas raus. So beendete er die neunte Etappe auf dem dritten und die zehnte Etappe auf dem vierten Rang. Trotzdem gewann er im MINI ALL4 Racing mit einem Vorsprung von 23.33 Minuten auf Spinelli.

Eine sehr gute Leistung zeigte auch Riamburgo Ximenes im BMW X3 CC. Mit zwei Tagessiegen im Gepäck erreichte er nach zehn Etappen den dritten Gesamtrang. Nur zwei Mal schaffte der Brasilianer nicht den Sprung in die Top 3. Ximenes fuhr dabei vier Mal den zweiten Platz ein und konnte auf der neunten und zehnte Etappe sogar noch einen draufsetzen: zwei Tagessiege!

„Nach einigen Teilnahmen konnten wir die Dos Sertões endlich gewinnen“, so X-raid Teammanager Sven Quandt. „Stéphane hat mal wieder einen tollen Job gemacht. Auch die Leistung von Riamburgo war extrem gut. Immerhin konnte er zwei Tagessiege einfahren und platzierte sich fast durchgängig in den Top 3."


Gesamtwertung:
1. S. Peterhansel (FRA)/J.-P. Cottret (FRA) MINI ALL4 Racing - 26h 06m 53s
2. G. Spinelli (BRA)/Y. Haddad (BRA) Mitsubishi Lancer - 26h 30m 26s
3. R. Ximenes (BRA)/F. França (BRA) BMW X3 CC - 27h 09m 40s
4. F. Bibas (BRA)/E. Cavassin (BRA) Evoque Rally - 28h 58m 39s
5. M. Moraes (BRA)/F. Pedroso (BRA) T-Rex – 29h 35m 33s

...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer