Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134453

Kreativwirtschaft ist Wertschöfpung

Abschlussbericht zur Fachtagung "Kreative Quartiere - Chancen für die Immobilienwirtschaft in der Metropole Ruhr"

(lifePR) (Mülheim an der Ruhr, ) Wie aus ungenutzten Flächen und Gebäuden lebendige Stadtviertel mit positiver Wertentwicklung werden können, zeigte eine hochkarätig besetzte Tagung "Kreative Quartiere - Chancen für die Immobilienwirtschaft in der Metropole Ruhr" im Dortmunder Harenberg City-Center auf. Was im New Yorker Stadtteil Brooklyn oder in Berlin Prenzlauer Berg gelang, soll auch in Bochum, Dinslaken, Dortmund, Essen, Herne, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Unna möglich sein. Dies wurde auf der gemeinsamen Veranstaltung von der Wirtschaftsförderung metropoleruhr und der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund ebenfalls deutlich. Renommierte Wissenschaftler und Stadtplaner bescheinigten auf der gut besuchten Veranstaltung den Kreativ.Quartieren der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 großes Potenzial. So verteilen sich kreative Orte über die gesamte Metropole Ruhr und heben sich von den bevorzugten Quartieren anderer Branchen ab: Kreative Akteure nutzen vor allem Stadträume, die eher nicht zu den boomenden Entwicklungsräumen der Städte zählen, etwa Altbauquartiere, leere Ladenlokale, aufgegebene Zechen oder ehemalige Industrieflächen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer