Sonntag, 11. Dezember 2016


Näher dran: das typische Thailand erleben

Neues nachhaltiges Wikinger-Programm – von Nord nach Süd – aktiv und authentisch

(lifePR) (Hagen, ) Eine neue Aktivreise durch ganz Thailand mit Kultur, Wandern und Radfahren bringt Wikinger Reisen. Sie ist ein Beispiel für nachhaltigen Tourismus: Der Reisestil ist naturverbunden und landnah – der Veranstalter arbeitet überwiegend mit Serenata-Hotels und lokalen Partnern zusammen. In 19 Tagen verschafft „Typisch Thailand – aktiv und mit Atmosphäre“ so ein authentisches Gefühl für die bereiste Region.[/b]

Nachhaltig geführte Hotels
Die Hotels verbinden hochwertiges landestypisches Ambiente mit nachhaltiger Unternehmensführung. Sie beschäftigen Mitarbeiter aus der Region: Die Hmong Hilltribe Lodge in Mae Rim etwa gibt dem Bergvolk der Hmong Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Auch Guides und Fahrzeuganbieter kommen aus dem Umfeld. Für Transfers sind Kraftstoff sparende Vans im Einsatz. Die Urlauber nutzen biologisch abbaubare Verpackungen und wiederverwertbare Lunchboxen.

Aktivroute von Nord nach Süd
Nachhaltige Eindrücke schafft die Route von Nord nach Süd: Gruppen mit höchstens 18 Teilnehmern wandern durch den grünen Dschungel im Lam-Nam-Kok-Nationalpark, entlang der legendären „Death Railway“ und im Küstenurwald von Krabi. Sie erobern zusammen den Schlangenkopfberg Khao Ngorn Nak und radeln durch die Ruinen des UNESCO-Weltkulturerbes Sukhothai.

Besuche bei Bergvölkern
Besuche bei Bergvölkern geben Eindrücke vom dörflichen Alltag. Die kleinen Gruppen sind zu Gast bei den Stämmen der Akha, Lahu und Karen, in Orten des Hmong-Volks und bei der Bevölkerung im Goldenen Dreieck.

Kultur: Musts und Geheimtipps
Für Kulturfans gibt es alle Musts und dazu Geheimtipps: in Chiang Rai und in Chiang Mai, der „Rose des Nordens“, oder in den alten zentralthailändischen Königsstädten. Der goldene Tempel Wat Phra That Hariphunchai und der berühmte River Kwai liegen genauso auf der Route wie Bangkok und Wat Chang Lom. Diese Tempelanlage kennen nur wenige.

Relaxtage an Bilderbuchstränden
Relaxtage an weißen Bilderbuchstränden runden das hautnahe Erlebnis Thailand ab. Entspannung pur ist an der Küste von Krabi, am Sandstrand von Tubkaek vor der Traumkulisse der Koh-Hong-Inseln, auf Koh Lipe und an der Andamanensee angesagt.

Weitere Programme im Süden
In Krabi hat die Wikinger-Partneragentur Ancient Thai Travel die örtliche „Trash Hero Ao Nang“-Gruppe mit gegründet. Sie organisiert wöchentlich „Clean-Up Events“ und sensibilisiert für die Themen Strandsauberkeit und Müllentsorgung. Ebenfalls ein Beitrag zur Nachhaltigkeit. In diese Region führen zwei weitere Programme des Erlebnisspezialisten: „Südthailand für Genießer“ und „Dschungelwanderungen und Traumstrände des Südens.“
Text 2.581 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisetermine und –preise
Geführte Aktivreisen
„Typisch Thailand - aktiv & mit Atmosphäre“ - Juli, Nov. 2015, Feb., Aug., Okt. u. Nov. 2016, ab 2.675 Euro
„Dschungelwanderungen und Traumstrände des Südens“ - Okt. - Dez. 2015, Jan. - März 2016, Okt. - Dez. 2016, ab 2.238 Euro
Erlebnisreise mit Natur- und Kulturhighlights
„Natur & Baden - Südthailand für Genießer“[/b] - Okt. - Dez. 2015, Jan. – April und Okt. - Nov. 2016 ab 2.398 Euro
Radreisen
„Unterwegs im Land des Lächelns“ – Okt./Nov. 2015, Jan. – März 2016, ab 2.655 Euro
„Südthailand - Exotik unter Palmen“ – Nov./Dez. 2015, Feb. + März 2016, ab 2.798 Euro
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Wikinger Reisen GmbH

Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto "Urlaub, der bewegt" bietet der Veranstalter weltweit Wanderreisen, Trekking-Touren, Rad-Urlaub, Schneereisen und Ferntrips mit Natur- und Kulturprogrammen an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog "natürlich gesund". Mit über 54.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer