Donnerstag, 29. September 2016


Beim Hausbau smart gespart

Umwelt und Geldbeutel schonen mit wirksamer Dämmung und intelligenter Steuerung

(lifePR) (Rheinau-Linx, ) Beim Heizen gehen Umweltschutz und Sparsamkeit eine erfreuliche Allianz ein. Wie wirkungsvoll das sein kann, zeigt ein Ausstellungshaus in Wuppertal, das von Kopf bis Fuß nachhaltig und energieeffizient gestaltet wurde.

Von der Gebäudehülle bis zur Speicherbatterie ist es dort gelungen, die Elemente der Haus- und Heiztechnik aufeinander abzustimmen. Natürliche Rohstoffe und fortschrittliche Technik machen das "SmartHome" mit dem "PlusEnergie-Konzept" zum Energiegewinner: Es gewinnt mehr Energie, als es verbraucht, und senkt damit nachhaltig die Kosten.

Hochdämmende Gebäudehülle

Die ökologische Bauweise mit der hochdämmenden Gebäudehülle "ÖvoNatur-Therm" schafft die Voraussetzungen für einen minimalen Energiebedarf. Ergänzt wird das Konzept durch weitere umweltschonende Elemente: Für die Energiegewinnung sind das Hauptdach des Einfamilienhauses, die Pergola sowie das Garagendach mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Auf der Südseite werden Hybridmodule eingesetzt, die Photovoltaik und Solarthermie kombinieren. Die dafür verwendeten Solar-Dachziegel verfügen über hocheffiziente, monokristalline Solarzellen, welche die Sonne optimal nutzen. In Verbindung mit dem Photovoltaik-System erzeugen die Module nicht nur Strom, sondern werden auch zur direkten Warmwassergewinnung eingesetzt.

Energiemanager ist das Herzstück

Das Herzstück der Haustechnik ist die Steuerung "WeberLogic" von Weberhaus, die es in dieser Form bisher noch nicht gegeben hat. Dieser Energiemanager verarbeitet sogar Wetterdaten. Das sorgt bei der Planung der Energieverbraucher für noch mehr Effizienz. Darüber hinaus lassen sich mit dem Steuerungssystem via Tablet oder Smartphone die Beleuchtung, die Beschattung sowie der Bewegungsmelder kontrollieren. Für mehr Sicherheit im eigenen Zuhause sorgt neben der 180-Grad-Kamera eine Sprechanlage an der Haustür. Zuletzt speichert eine leistungsstarke Speicherbatterie im Keller des Hauses die überschüssig erzeugte Energie als Gleichstrom.

Raumkonzept für die ganze Familie

Neben dem durchdachten Energiekonzept präsentiert das "SmartHome" sich auch von seiner Wohlfühlseite: Eine weitläufige Diele prägt die 86 Quadratmeter große Erdgeschossebene. Das großzügige und dank zahlreicher bodentiefer Glaselemente lichtdurchflutete Wohnzimmer geht fließend in den Essbereich über, der wiederum mit der halb offenen Küche verbunden ist. Über eine Holztreppe gelangt man in den ersten Stock mit einem Elternschlafzimmer inklusive modernem Ankleideraum, zwei Kinderzimmern und einem großzügigen Wohnbad.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer