Freitag, 09. Dezember 2016


wdv-Gruppe und Aktionsgemeinschaft suchen "Hochtaunushelden" und rufen dafür zur großen Stammzelltypisierungsaktion auf

(lifePR) (Bad Homburg, ) Die wdv-Gruppe und die Aktionsgemeinschaft Bad Homburg e.V. realisieren im Oktober in Zusammenarbeit mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH eine groß angelegte Stammzelltypisierung für Beschäftigte aus Unternehmen sowie alle Bürger aus Bad Homburg und dem Hochtaunuskreis. Die an zwei Tagen stattfindende Typisierungsaktion mit dem Motto "Jörg Hölzer bittet Sie um Hilfe / AKTION gegen Leukämie, GEMEINSCHAFTlich helfen", hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, 5.000 Menschen zur Typisierung zu bewegen.

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2012, sind vor allem alle Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen, sich von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr bei der wdv-Gruppe in Bad Homburg typisieren zu lassen. Viele Firmen und Institutionen aus Bad Homburg sind bereits mit im Boot und helfen, damit die Aktion ein voller Erfolg wird. Darunter: AOK - Die Gesundheitskasse Bad Homburg, Basler Versicherungen, Bridgestone Deutschland GmbH, Dachdeckermeister Willy A. Löw AG, Deutsche Leasing AG, DMS Direkt Mail Service GmbH, DRK Hochtaunus, Feuerwehr Bad Homburg, Hochtaunus Kliniken gGmbH, ixetic GmbH, Klinik Dr. Baumstark, Kur- und Kongreß-GmbH, Landratsamt Hochtaunuskreis, Meda Pharma, Möbelland Hochtaunus GmbH, PIV drives GmbH, SimCorp GmbH, Stadt Bad Homburg, Stadtwerke Bad Homburg, Taunus Sparkasse, Taunuszeitung, Types on Foil u.v.m. Das Engagement reicht von der Freistellung der Beschäftigten für die Typisierung über Sachspenden oder organisatorische Hilfestellungen bis hin zu finanziellen Spenden, die für die öffentliche Typisierung noch dringend benötigt werden.

Die Anmeldung zur Firmentypisierung bei der wdv-Gruppe erfolgt ausschließlich über eine eigens für die Aktion konzipierte wdv-Internetseite http://typisierung2012.wdv.de Am Sonntag, den 14. Oktober 2012, können sich dann von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste des Bad Homburger Erntedankmarktes ohne Voranmeldung im Foyer des Bad Homburger Kurhauses typisieren lassen.

"Die wdv-Gruppe ist ein Medien- und Kommunikationsdienstleister mit über 60 Jahren Expertise u. a. in der Gesundheitskommunikation. Als Unternehmen am Gesundheitsstandort Bad Homburg setzen wir uns daher besonders aktiv für dieses Thema ein. Seit 2006 sind wir Mitglied im Club der 1.000 bei der DKMS und haben im letzten Jahr mit der Ausschüttung unserer firmeneigenen Stiftung 55.000 Euro und damit 1.100 neue Chancen auf Leben gespendet", verdeutlicht Geschäftsführer Klaus Tonello das Engagement der wdv-Gruppe und fügt hinzu: "Es lag nahe, mit der Spende eine groß angelegte Typisierungsaktion für Bad Homburger Firmen zu finanzieren. Vor dem Hintergrund, dass Jörg Hölzer von der Aktionsgemeinschaft Bad Homburg e.V. selbst Betroffener ist, war es für uns selbstverständlich, die Aktion gemeinsam mit ihm zu organisieren. Im Sinne der guten Sache können wir so den Wirkungsgrad noch deutlich erhöhen und uns mit den geplanten 5.000 Neutypisierungen ehrgeizige Ziele setzen."

Ziel der in dieser Größenordnung im Taunus noch nie da gewesenen Spendersuche ist es, den vielen Patienten zu helfen, die dringend einen passenden Stammzellspender suchen. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen neu. Das bedeutet, dass alle 45 Minuten jemand die niederschmetternde Diagnose LEUKÄMIE erhält. Und viele dieser Patienten sind Kinder und Jugendliche.

Die Aktion wird von vielen Prominenten aus Stadt und Kreis unterstützt. Schirmherren der Veranstaltung sind der Bad Homburger Oberbürgermeister Michael Korwisi und Landrat Ulrich Krebs, die auf viele Typisierungswillige hoffen:

"Jeden kann die Krankheit treffen. Leukämie ist lebensbedrohlich und oft liegt die letzte Hoffnung in der Transplantation von Stammzellen. Allerdings: Immer noch findet jeder fünfte Patient keinen passenden Spender. Je mehr Menschen ihre Gewebemerkmale typisieren und sich in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS registrieren lassen, desto größer ist die Überlebenschance vieler Leukämie-kranker. Wir wollen dabei helfen! Wir unterstützen die Typisierungsaktion aus ganzem Herzen und haben gern die Schirmherrschaft übernommen. Zugleich sagen wir unseren aufrichtigen Dank an die Initiatoren, durch deren Engagement dies erst ermöglicht wurde: Dank an Herrn Jörg Hölzer, den Vorsitzenden der Aktionsgemeinschaft Bad Homburg e.V., und Dank an die in Bad Homburg ansässige wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation, die seit vielen Jahrzehnten u. a. auch in der Gesundheitswirtschaft tätig ist. Unsere Bitte richtet sich an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger: Helfen auch Sie im Kampf gegen Leukämie! In nur wenigen Minuten, die es für die Registrierung braucht, schenken Sie kranken Mitmenschen neue Hoffnungen. Oder tragen Sie mit einer Geldspende bei, damit die Typisierungen finanziert werden können. Machen Sie bitte auch Ihre Nachbarn, Freunde und Kollegen auf die Aktionen aufmerksam. Wir alle haben ein Ziel: Dass möglichst viele Menschen "GEMEINSCHAFTlich helfen". Um Leben zu retten!"
Diese Pressemitteilung posten:

wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe ist mit rund 300 Mitarbeitern der führende Corporate Publisher in Deutschland. Mit einem Netzwerk von über 150 Fachredakteuren und Autoren entwickelt das Unternehmen crossmedial hochwertige zielgruppen- und branchenspezifische Medien für die Kundenkommunikation, u. a. in den Bereichen Gesundheit, Altersvorsorge, Touristik, Automobil und Finanzen. Die wdv-Gruppe greift dabei auf sechs Jahrzehnte Erfahrung als Kommunikations- und Medienhaus zurück. Neben einer jährlichen Gesamtauflage von ca. 120 Mio. periodischen Printmedien realisiert und publiziert das Unternehmen kanalübergreifend crossmediale Konzepte und Medien wie Online-Portale, Websites, Newsletter, Mailings, bis hin zu begleitenden Events, Mobile Marketing, Web-TV oder TV-Kooperationen. Zu den Kunden zählen u. a. Unternehmen und Organisationen wie Amadeus, AOK, Bionorica, Cortal Consors, CWS-boco, Deutsche Rentenversicherung, Deutsche Rheuma-Liga oder Lilly Deutschland.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer