Samstag, 25. Oktober 2014


VHS holt Uni-Professoren ins Wohnzimmer

(lifePR) (Böblingen, ) Das Internet macht es möglich - ab dem 7. März bis zum Sommer überträgt die VHS Böblingen-Sindelfingen einmal pro Woche Vorlesungen von Universitätsprofessoren aus ganz Deutschland live über das Internet. So können Interessierte sich auf Uni-Niveau über die Themen Geschichte und Kunst informieren, ohne das Haus zu verlassen.

"Es gibt viele Gründe, Vorträge über das Internet anzuhören", argumentiert Dr. Christian Fiebig, Direktor der VHS Böblingen-Sindelfingen. An Menschen mit einem vollen Terminkalender denkt er dabei genauso wie an solche, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mobil sind. "Und manchmal möchte man sich es auch einfach nur zu Hause gemütlich machen", fügt der Leiter der Bildungseinrichtung hinzu.

Aus diesem Grund bietet die VHS Böblingen-Sindelfingen Webinare an, also Vorträge und Seminare, die man live über das Internet besuchen kann. Einen Teil dieser Webinare macht das VHS-Kolleg aus, im nächsten Semester gibt es die beiden Reihen 'Epochen der Geschichte' und 'Zeiten der Kunst'. In der ersten Geschichtsvorlesung am 7. März referiert Professor Holger Sonnabend von der Universität Stuttgart über Staatsformen und Kulturgeschichte in Griechenland. Dr. Markus Würmseher von der Universität Augsburg startet die Reihe über Kunstgeschichte am 14. März mit einem Vortrag über die Architekturgeschichte des 15. und 16. Jahrhunderts, bei dem die Renaissance im Mittelpunkt steht. Alle Vorlesungen finden mittwochs von 19:00 bis 20:30 Uhr statt.

Die Professoren sitzen immer live vor ihrer Webcam. Wer sich anmeldet, bekommt von der VHS eine Internetseite und ein Passwort zugesandt, mit dem er sich in den virtuellen Hörsaal einloggt. Die einzige Voraussetzung zum Mitmachen: Eine schnelle Internetverbindung und Lautsprecher am PC. "Es geht ganz einfach", versichert VHS-Direktor Fiebig. Schon seit dem letzten Semester nehmen Privatpersonen, aber auch andere Volkshochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet am VHS-Kolleg teil. "Von Rheinfelden bis Flensburg, von Neu-Ulm bis Frankfurt/Oder verfolgen jeden Vortrag bis zu 140 Personen ", freut sich Fiebig.

Informationen zu den Online-Vorlesungen gibt es unter der Telefonnummer 07031 6400-0 und im Internet unter www.vhs-aktuell.de/webinare.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer