Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 43013

VICTORIA CRUISES meldet normale Betriebsabläufe in China

Erdbeben ohne Auswirkung auf Yangzi-Kreuzfahrten

(lifePR) (Woodside, NY, ) VICTORIA CRUISES, der Marktführer bei Flusskreuzfahrten in China, ist vom Erbeben in der Provinz Sichuan nicht betroffen. "Der Betriebsablauf ist völlig normal, unsere Passagiere sind sicher und der Yangzi-Fuss ist ruhig", erklärte Larry Greenman, Chef der Kundenbetreuung von Victoria Cruises in New York. Auch die Flotte von VICTORIA CRUISES sei durch das Beben in keiner Weise beschädigt worden. Die Abläufe in Chongqing, Ausgangs- oder Endpunkt der meisten Kreuzfahrten, verliefen ebenfalls ohne Störung.

VICTORIA CRUISES hat seine Flotte für die Saison 2008 nahezu komplett renoviert. Sechs der sieben Schiffe wurden in dem mehrere Millionen Euro teuren Programm überholt. "Wir sichern unseren Ruf als beste und qualitativ führende Flotte auf dem Yangzi", ergänze Greenman. Im April 2009 wird VICTORIA CRUISES seine Flotte um das neue Flagschiff Victoria Jenna erweitern, die dann das größte und modernste Schiff auf dem Yangzi sein wird. Victoria Cruises bietet eine Vielfalt von Reisemöglichkeiten mit Touren zwischen vier und neun Tagen Dauer an.
Diese Pressemitteilung posten:

Victoria Cruises

Die Reederei VICTORIA CRUISES mit Sitz in New York hat sich seit mittlerweile mehr als zehn Jahren als marktführende Flusskreuzfahrtsgesellschaft auf dem Yangzi etabliert. Mit insgesamt sieben Schiffen ist die Flotte auf dem längsten Strom Chinas vertreten. Überdurchschnittlich viele Außenkabinen mit eigenen Balkonen garantieren den Passagieren uneingeschränkte Sicht auf alle Sehenswürdigkeiten. Flusskreuzfahrten mit VICTORIA CRUISES sind bei zahlreichen deutschen Reiseveranstaltern buchbar. Weitere Informationen können Interessierte im Internet unter www.VictoriaCruises.de abrufen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer