Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155224

Aktuelles Handbuch zum Insolvenzrecht in Europa

(lifePR) (München, ) Deutsche Juristen müssen das ausländische Insolvenzrecht kennen, wenn sie auf hierzulande befindliches Vermögen eines ausländischen insolventen Unternehmens zugreifen möchten.

Das neue „Handbuch Insolvenzrecht in Europa“ (Verlag C.H.Beck) bietet Praktikern eine griffige Darstellung des internationalen Insolvenzrechts. Daneben ist das materielle Insolvenzrecht der wichtigsten europäischen Länder erläutert. In diesem Werk finden sich alle relevanten europäischen Insolvenzordnungen in deutscher Sprache systematisch dargestellt. Zudem sind die wichtigsten Fachbegriffe separat in sechs Sprachen gegenübergestellt.

Der systematische Aufbau gewährleistet die schnelle Orientierung auch in fremden Insolvenzordnungen und setzt praxisgerechte Schwerpunkte bei der Insolvenzanfechtung, der Aufrechnung sowie der Organ- und Gesellschafterhaftung.

Der Länderbericht Frankreich folgt aktuell der im Zuge der Finanzkrise geänderten französischen Insolvenzordnung und ist als erste Ergänzungslieferung bereits im Grundwerk enthalten. Der Austausch ganzer Broschuren erleichtert die Aktualisierung des Werks.

Das Werk wendet sich an Unternehmen, Verbände, Rechtsanwälte, Richter, Insolvenzverwalter, Universitäten und Behörden.

Prof. Dr. Peter Kindler/ Josef Nachmann, Handbuch Insolvenzrecht in Europa,
Verlag C.H. Beck, 2010, 1322 Seiten, in 15 Broschuren, im Leinenordner € 198,00,
ISBN: 978-3-406-58264-6 (Vorzugspreis bei Fortsetzungsbezug € 173,00), www.beck-shop.de/25755
Diese Pressemitteilung posten:

Verlag C. H. Beck oHG

Der Verlag C.H.Beck (gegründet 1763) zählt zu den großen, traditionsreichen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werke, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte Titel wie Schönfelder "Deutsche Gesetze", Palandt "Bürgerliches Gesetzbuch" und die "Neue Juristische Wochenschrift", aber auch praktische Ratgeber für den Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und der beck-community (www.beck-community.de) aktiv. Mit dem beck-stellenmarkt (www.beck-stellenmarkt.de) unterhält C.H.Beck Deutschlands größte Jobbörse für Juristen. Unter dem Dach der BeckAkademie (www.beck-akademie.de) veranstaltet der Verlag jährlich mehrere hundert Fortbildungen in den Bereichen Recht und Steuern. Darüber hinaus ist C.H.Beck an einigen juristischen Fachverlagen im In- und Ausland mehrheitlich beteiligt. Das Familienunternehmen besteht in sechster Generation.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer