Montag, 21. April 2014


  • Pressemitteilung BoxID 161961

„Klingende Verbandsgemeinde“ mit der Wein- und Sektgala: Musik, Kunst und Genüsse im historischen Karden

(lifePR) (Treis-Karden, ) Der Treis-Kardener Ortsteil Karden ist reich an erlebbarer Geschichte. Weite Teile der Architektur zeugen von der großen Zeit, als die Stiftsherren den Ort prägten. Am Sonntag 09. Mai, 11 Uhr bis 18 Uhr, wird Karden zum Treffpunkt für Musikfreunde, Wein- und Sektliebhaber sowie jene, die sich an bildender Kunst erfreuen. Auf dem Lindenplatz spielen bei der Musikveranstaltung „Klingende Verbandsgemeinde“ sieben Musikvereine aus der Verbandsgemeinde auf. Im Innenhof des Stiftsmuseums sorgen die Winzer bei der Wein- und Sektgala für flüssige Höhepunkte. Und im Stiftsmuseum stellt die Künstlerin Edith Krötz-Gilles aus Forst ihre Werke aus der Reihe „Form- Formation- Transformation“ vor. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück.

Erstmals treten sieben Musikvereine in der Verbandsgemeinde im Rahmen einer Veranstaltung gemeinsam auf. Die Musikvereine aus Brohl, Lieg , Treis und Pommern sowie die Spielmanns-züge aus Binningen, Müden und Treis sorgen den ganzen Tag über für gute Unterhaltung.

Im Stiftsmuseum präsentiert Edith Krötz-Gilles ihre neuesten Werke. Die vielfältige und schein-bar zufällige Form der Steine in den Weinbergen inspirieren sie, aus den Formen und Farben in einer Art Spiel, bildnerisch die Idee vom Wein erwachsen zu lassen. Ihre abstrakten Arbeiten, die sie in der Ausstellung „Form- Formation- Transformation“ im Stiftsmuseum Treis-Karden zeigt, atmen buchstäblich die Erdigkeit und Bodenbeschaffenheit, wie sie der Begriff „Terroir“ beschreibt, der von Weinkennern heute bemüht wird, um das Besondere eines Ortes und sei-nes Bodens zu fassen.

Im Glas spüren die Gäste das Terroir einmal mehr bei der Wein- und Sektgala. Der Innenhof des Stiftsmuseums wird in eine kleine Festmeile aus Wein- und Sektständen verwandelt. Die geschmackliche Bandbreite der Erzeugnisse im des Ferienland Treis-Karden ist enorm. Umso mehr wird es nicht nur Kenner, sondern auch solche, die es werden wollen. erfreuen, dass Weinbaubetriebe aus allen vier Weindörfern des Ferienlands ihre Produkte anbieten. Dies sind im Einzelnen: Weingut Gilles, Weingut Otto Knaup (Treis-Karden), Weingut Josefshof, Wein-manufaktur Helmut Schneiders, Weingut Schneiders-Moritz (Pommern), Weingut Sonneneck, Weingut Jakob Müller (Müden) sowie Weingut Josef Weckbecker (Moselkern). Kulinarisch ver-wöhnt auf dem Lindenplatz und im Innenhof das Team von „Kichererbese-Catering“ aus Roes die Gäste.
„Mit unserem Veranstaltungs-Dreiklang aus Musik, bildender Kunst und Wein möchten wir un-sere Gästen in Karden begeistern. Vor allem freut es mich, dass die Akteure sich gemeinsam präsentieren. So erhalten unsere Besucher an einem Tag einen umfassenden Überblick über die kulturelle und genussvolle Vielfalt in unserem Ferienland“, unterstreicht Bürgermeister Albert Jung.
Diese Pressemitteilung posten:

Über Verbandsgemeinde Treis-Karden

Die Verbandsgemeinde Treis-Karden wird gebildet aus den Ortsgemeinden Binningen, Brieden, Brohl, Dünfus, Forst, Kail, Lieg, Lahr, Lütz, Möntenich, Mörsdorf, Moselkern, Müden, Pommern, Roes, Treis-Karden und Zilshausen. Rund 10.000 Menschen leben in einer kommunalen Einheit aus Eifel, Mosel und Hunsrück. Zahlreiche kulturhistorische Schätze aus römischer und keltischer Zeit sowie eine attraktive Flusslandschaft mit reizvollen Seitentälern prägen diese Wein- und Ferienregion. Im Mittelpunkt des Handelns der Verantwortlichen für die Verbandsgemeinde Treis-Karden stehen ein ständiger Dialog mit den Menschen, die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus sowie ein generationenübergreifendes Miteinander.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer