Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138170

Zu Weihnachten nicht in die Kostenfalle tappen

Studie belegt enorme Preisunterschiede für Auslandsgespräche

(lifePR) (Leipzig, ) Die Weihnachts- und Silvesterzeit ist oft auch Reisezeit. Viele Familien verbringen die Feiertage außer Landes. Wer in Kontakt bleiben will, ist auf das Telefon angewiesen. Deswegen hat das Onlinereisebüro www.ab-in-den-urlaub.de Auslandstarife von sieben Telefongesellschaften in 14 verschiedene Länder untersucht - und erhebliche Kostenunterschiede festgestellt.

Die Reiseexperten des Onlinereisebüros haben die Auslandstarife von folgenden Telefondienstleistern unter die Lupe genommen: 1&1, Alice, congstar, Kabel Deutschland, O2, T-Home und Vodafone. Besonders interessant ist die Studie für all jene, deren Familienmitglieder ihren Urlaub (www.ab-in-den-urlaub.de/...) in einem der 14 untersuchten Reiseziele verbringen. Angefangen bei Ägypten über Italien, die Kanarischen Inseln und Thailand bis zu den USA. Untersucht wurden jeweils die Minutenpreise der Standardtarife - Flatrates ins Ausland wurden nicht berücksichtigt.

Erstaunliches Ergebnis: Anrufe in die USA sind mit durchschnittlich fünf Cent nur etwa halb so teuer wie Anrufe ins europäische Ausland (neun Cent). Gleichzeitig zeigt die Studie, dass Anrufe ins europäische Ausland in den letzten Jahren billiger geworden sind. Dennoch: Die Preisunterschiede zwischen den Anbietern bleiben enorm. Beispiel Türkei: Verlangt T-Home nur 4,9 Cent für einen Anruf an den Bosporus, schlägt congstar mit 49 Cent zu Buche.

Teuer sind außerdem Anrufe ins außereuropäische Ausland - von den USA einmal abgesehen. Weihnachtsgrüße in die Dominikanische Republik kosten im Schnitt 70,7 Cent. Richtig teuer können Neujahrsglückwünsche nach Namibia werden: Hier liegt der Schnitt bei 85,7 Cent. Kabel Deutschland verlangt sogar 1,49 Euro.

Weitere Informationen und eine ausführliche Auflistung der einzelnen Tarife: www.ab-in-den-urlaub.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Unister Holding GmbH

Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutsch- und englischsprachige Internetportale im Shoppingbereich wie www.preisvergleich.de und best-price.com und tritt mit auvito.de als kostenloses Online-Auktionshaus auf. Mit auvito.at und auvito.ch wird der Service auch auf zwei speziell für den österreichischen und den Schweizer Markt ausgerichteten Partnerportalen betrieben. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit kredit.de und Automobile mit auto.de angeboten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer