Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133308

Online-Spiel "Gilde 1400" begeistert seine Fans

Wirtschaftssimulation im Netz

(lifePR) (Leipzig, ) Geschichte, Wirtschaft und ein Computer-Game - in Gilde von Gameforge trifft alles aufeinander. Wer gern strategisch denkt und kleinere Hinterlisten nicht scheut, dürfte bei dem Game großen Spaß haben. Seit Gameforge Gilde 1400 ins Netz brachte, können die Abenteuer aus der Hansezeit mit Hunderten Spielefans gemeinsam erlebt werden. Das Shoppingportal www.shopping.de hat die Wirtschaftssimulation getestet.

Bei Gilde 1400 führen vielen Wege die Karriereleiter hinauf. Ob als Tischler, Alchemist oder Halunke - mit ein wenig Verkaufstalent und etwas strategischem Geschick lässt sich aus einem kleinen Betrieb ganz schnell ein Imperium schaffen. Wem der rechtschaffende Weg zu mühsam ist, der kann eine Politikerlaufbahn einschlagen und Gesetze zu seinem Gunsten ändern.

Die Konkurrenz um die guten Posten in diesem Computerspiel (www.shopping.de/...) ist groß. Wer sich hervorheben will, muss seinen Gegenspielern das Leben schwer machen. Kleine Tücken sind erlaubt. Doch aufgepasst: Trotz aller Tricksereien, gibt es einen Ehrenkodex, wogegen beispielsweise ein Diebstahl verstoßen würde.

Bevor es losgehen kann, muss auf einem Gilde-1400-Server ein Account eingerichtet werden. Der Gamefan wird dann automatisch einer der vielen Städte zugeordnet, die aber nicht untereinander kooperieren können. Wer mit seinen Freunden zusammen spielen will, muss sich gleichzeitig mit ihnen anmelden.

Dank der gelungenen Steuerung haben auch Spieler, die die PC-Ausgabe Gilde noch nicht kennen, keine weiteren Probleme, das Spiel zu bedienen. Ab und zu bricht zwar die Verbindung ab, aber schon nach wenigen Minuten ist die Seite wieder aufrufbar. Da das Spiel direkt im Browser gespielt wird, ist eine Installation unnötig.

Weitere Informationen: www.shopping.de/presse/
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer