Donnerstag, 08. Dezember 2016


TÜV SÜD als Prüflabor für das "Goldene M" anerkannt

Gütezeichen der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM)

(lifePR) (München, ) Das Prüflabor der TÜV SÜD Product Service für Möbelprüfungen in Hamburg wurde von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM) als Prüflabor für das Gütezeichen das "Goldene M" anerkannt. Die Prüfunterlagen werden bei der DGM eingereicht, die dann das Prüfzeichen an Möbel vergeben kann. Die wichtigsten Prüfkriterien sind Haltbarkeit / Stabilität, Sicherheit, Umweltschutz sowie gesundheitliche Unbedenklichkeit.

Das Möbel-Prüflabor der TÜV SÜD Product Service ist seit über 25 Jahren am Markt aktiv. "Wir können alle relevanten branchenüblichen Prüfungen anbieten und haben uns über die Jahre sehr umfangreiches Wissen über die verschiedenen Normen und Qualitätskriterien bei Möbeln angeeignet. Die Anerkennung der DGM bestätigt das und darüber freuen wir uns natürlich sehr", erklärt Michael Weber, Leiter des Möbel-Prüflabors der TÜV SÜD Product Service in Hamburg. Für Möbel sind mechanische, physikalische und chemische Prüfungen abrufbar. Das TÜV SÜD-Labor kann bspw. Prüfzeichen wie das GS-Zeichen vergeben.

Prüfkriterien der DGM

Nur wenn das Möbel die Vorgaben in den Bereichen Sicherheit und Stabilität sowie Verarbeitung und Funktionalität erfüllt und es weder geruchsbelästigend ist noch gesundheitsgefährdende Schadstoffe absondert, erhält es das "Goldene M". Die Prüfkriterien sind in der Norm RAL GZ-430 festgelegt. In dieser Norm gibt es zehn Spezifikationen für Schrankmöbel, Küchen- und Badmöbel, Tische, Stühle, Eckbänke, Polstermöbel, Polsterbetten, Matratzen, Wasserbetten, Büro- und Objektmöbel, Schulmöbel und Außenmöbel.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de/moebel oder unter www.tuev-sued.de/ps.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

TÜV SÜD AG

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den Strategischen Geschäftsfeldern INDUSTRIE, MOBILITÄT und ZERTIFIZIERUNG. Mehr als 16.000 Mitarbeiter sind an über 600 Standorten weltweit präsent. Die interdisziplinären Spezialistenteams sorgen für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Als Prozesspartner stärken sie die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer