Sonntag, 04. Dezember 2016


TÜV SÜD DSI: Datenschutzbeauftragter oft nicht bestellt

Ergebnisse des TÜV SÜD Datenschutzindikators (DSI)

(lifePR) (München, ) Für Unternehmen, in denen mehr als neun Mitarbeiter ständig mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind, ist ein Datenschutzbeauftragter gesetzlich vorgeschrieben. Doch die Ergebnisse des TÜV SÜD Datenschutzindikators (DSI) zeigen, dass sich daran nicht alle halten.

Fast ein Drittel der beim TÜV SÜD DSI Befragten, die laut Gesetzgebung einen Datenschutzbeauftragten benötigen, haben keinen schriftlich bestellt. "Damit verstoßen diese Unternehmen gegen die gesetzliche Verpflichtung gemäß § 4f Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und riskieren ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro", erklärt Rainer Seidlitz, Prokurist bei der TÜV SÜD Sec-IT GmbH. "Außerdem verzichten sie wissentlich auf das wichtigste Instrument im Datenschutz." Das reine Bestellen eines Datenschutzbeauftragten hilft allerdings nichts, wenn man ihn nicht richtig einsetzt. Die Ergebnisse des DSI zeigen, dass nur etwa ein Viertel der Unternehmen ihren Datenschutzbeauftragten jedes Mal aktiv hinzuziehen, wenn es um datenschutzrelevante Themen geht.

Mitarbeiter sollten regelmäßig geschult werden, damit sie wissen, wie sie mit personenbezogenen Daten umzugehen haben. Über zwei Drittel der Befragten gaben jedoch an, dass die Mitarbeiter gar nicht oder nur unregelmäßig geschult würden. So ist es schwierig, den Datenschutz tatsächlich auf einem hohen Niveau zu halten. Die akute Gefahr, persönlich ein Opfer von Datenklau zu werden, sehen 37 % der Teilnehmer an der Trendfrage.

Der TÜV SÜD DSI wurde im Juli 2014 von der TÜV SÜD Sec-IT GmbH, unterstützt durch die LMU München, vorgestellt. Unternehmen, die selbst prüfen möchten, wie gut sie in Sachen Datenschutz aufgestellt sind und an welchen Stellen Verbesserungspotenzial besteht, können am TÜV SÜD DSI unter www.datenschutzindikator.de teilnehmen. Unabhängig von der Selbsteinschätzung kann die aktuelle Trendfrage Wie wirkt sich strikter Datenschutz auf ihr Unternehmen aus? beantwortet werden.

Weitere Informationen zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit erhalten Interessenten unter www.tuev-sued.de/sec-it oder unter der kostenlosen Rufnummer 0800/5791-5005.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

TÜV SÜD AG

Als einer der führenden Dienstleister in den Bereichen Prüfung, Begutachtung, Auditierung, Zertifizierung, Schulung und Knowledge Services sorgt TÜV SÜD für Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Seit 1866 schützt der technische Dienstleister gemäß seinem Gründungsauftrag Menschen, Umwelt und Sachgüter vor den nachteiligen Auswirkungen der Technik. Das Unternehmen mit Sitz in München ist inzwischen an über 800 Standorten weltweit vertreten. TÜV SÜD agiert weltweit mit mehr als 22.000 Experten aus den verschiedensten Disziplinen, die auf ihren Gebieten als herausragende Experten anerkannt sind. Der technische Dienstleister kombiniert unabhängige und neutrale Kompetenz und langjährige Erfahrung mit wertvollen Brancheninformationen und bietet Unternehmen, Verbrauchern und Umwelt damit echten Mehrwert. TÜV SÜD unterstützt seine Kunden auf der ganzen Welt mit einem umfassenden Leistungsspektrum um Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und Risiken beherrschbar zu machen. www.tuev-sued.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer