Samstag, 10. Dezember 2016


Neue App "TÜV SÜD Verify" erleichtert Prüfdokumentation

Überwachungsbedürftige Anlagen

(lifePR) (München, ) TÜV SÜD hat die kostenfreie App „TÜV SÜD Verify“ für Mobilgeräte entwickelt. Sie erleichtert Betreibern von überwachungsbedürftigen Anlagen und technischem Personal die Prüfdokumentation und Instandhaltung. Ein individueller QR-Code auf dem Prüfbericht und dem Prüfzeichen gibt autorisierten Nutzern direkten Einblick in die im elektronischen Prüfbuch hinterlegten Daten. Dazu zählen Gegenstand, Art, Umfang und Ergebnis einer Prüfung sowie die Originalbescheinigung.

„Mit unserer neuen App sind alle Informationen aus unserem elektronischen Prüfbuch netDocX bequem auf dem Tablet oder Smartphone abrufbar“, sagt Stefan Westermeyr, Entwickler bei TÜV SÜD. „Damit profitieren unsere Kunden von Erleichterungen bei der Prüfdokumentation, die ab 1. Juni 2015 möglich werden.“ Dann erlaubt die novellierte Betriebssicherheitsverordnung Betreibern überwachungsbedürftiger Anlagen, Prüfdokumente wie Bescheinigungen oder Berichte allein elektronisch statt zusätzlich in Papierform vorzuhalten. Als überwachungsbedürftig gelten bspw. Aufzüge, Druckanlagen oder Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen.

Über den QR-Code lässt sich auch die Echtheit eines Dokuments prüfen. Bereits seit 1995 erstellt TÜV SÜD alle Prüfbescheinigungen elektronisch. TÜV SÜD-Kunden erhalten das Original zugesandt, das auf einem besonderen Wasserzeichenpapier gedruckt ist. Zusätzlich können sie die Prüfbescheinigung als PDF abrufen, weiterleiten, ausdrucken oder kopieren. Wo das Wasserzeichen fehlt, lässt sich das Dokument über den QR-Code verifizieren, weil dieser zum Original auf einem gesicherten TÜV SÜD-Server führt. In diesem Archiv kann die Prüfhistorie der Anlagen zudem durch Notizen ergänzt werden.

Personen, die keine Zugriffberechtigung als Betreiber oder technisches Personal haben, liefert der
QR-Code allgemeine Informationen zur Prüfung der Anlage. Das betrifft bspw. Aufzugsanlagen im öffentlichen Raum. Im Fahrkorb ist ab 1. Juni 2015 ein Prüfzeichen anzubringen, das Monat und Jahr der nächsten Prüfung zeigt. TÜV SÜD-Prüfzeichen tragen zusätzlich einen QR-Code.

Die App „TÜV SÜD Verify“ ist im Google Playstore kostenfrei erhältlich unter: https://play.google.com. Das elektronische Prüfbuch netDocX ist für TÜV SÜD-Kunden kostenfrei: www.netinform.de.
Mehr Informationen zur novellierten BetrSichV finden Sie hier: www.tuev-sued.de/....
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

TÜV SÜD AG

Als einer der führenden Dienstleister in den Bereichen Prüfung, Begutachtung, Auditierung, Zertifizierung, Schulung und Knowledge Services sorgt TÜV SÜD für Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Seit 1866 schützt der technische Dienstleister gemäß seinem Gründungsauftrag Menschen, Umwelt und Sachgüter vor den nachteiligen Auswirkungen der Technik. Das Unternehmen mit Sitz in München ist inzwischen an über 800 Standorten weltweit vertreten. TÜV SÜD beschäftigt mehr als 22.000 Experten aus den verschiedensten Fachdisziplinen, die auf ihren Gebieten als Kapazitäten anerkannt sind. Der technische Dienstleister kombiniert unabhängige und neutrale Kompetenz und Fachkenntnis mit wertvollen Informationen und bietet Unternehmen, Verbrauchern und Umwelt damit echten Mehrwert. TÜV SÜD möchte seine Kunden auf der ganzen Welt mit einem umfassenden Leistungsspektrum unterstützen und so Effizienz steigern, Kosten senken und Risiken beherrschbar machen. www.tuev-sued.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer