Sonntag, 25. September 2016


Schlafen für den guten Zweck?

Napping 4 Charity macht's möglich

(lifePR) (Kaiserslautern, ) Jeden Tag haben tausende Menschen einen hektischen Start in den Tag, weil sie nach dem Klingeln des Weckers ohne Nachzudenken immer wieder auf die Schlummertaste drücken, folglich nicht pünktlich aufstehen und deswegen auch noch ein schlechtes Gewissen haben. Die heute erscheinende App "Napping 4 Charity" löst dieses alltägliche Problem und verbindet ein entspanntes Aufstehen mit Wohltätigkeit. Denn wenn ein Nutzer die Snooze-Taste für ein paar Minuten mehr Schlaf wählt, spendet er einen selbst bestimmten Betrag an eine Charity-Organisation seiner Wahl.

Die Idee dazu hatte Daniel Gretzke, Studierender im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Kaiserslautern, vor einigen Monaten. Seitdem entwickelt er die App mit dem Ziel, Wohltätigkeit noch einfacher zu machen. "Weltweite Trends wie die ALS Ice Bucket Challenge zeigen, dass jeder eine Welle für den guten Zweck lostreten kann und die Hilfsbereitschaft so groß ist, wie nie zuvor", so Gretzke. Mit seiner Innovation hofft er, möglichst vielen Menschen Freude daran zu bereiten, im Rahmen ihrer Möglichkeiten regelmäßig Gutes zu tun, verliert dabei aber nicht den praktischen Nutzen seiner App aus dem Blick. Bei Napping 4 Charity darf jeder User selber entscheiden, wie viel ihm sein Schlaf wert ist.

Weitere Informationen unter www.napping4charity.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer