Freitag, 01. August 2014


  • Pressemitteilung BoxID 167391

Kanutouren im Waldecker Land: Unvergessliche Naturerlebnisse auf Eder und Diemel

(lifePR) (Korbach, ) Für viele Wassersportler und Naturliebhaber ist es die schönste Art sich fortzubewegen: Auf kleinen Flüsschen dahinpaddeln, die Ruhe genießen, das Plätschern im Ohr, Naturerlebnisse hautnah. Die Eder bietet dafür ideale Voraussetzungen. Sie durchquert nicht nur Hessens beliebteste Ferienregion, das Waldecker Land, sie streift ebenso den Nationalpark Kellerwald-Edersee und bietet damit unvergleichlich schöne Eindrücke.

Die Eder ist der sauberste und schnellstfließendste Fluß mit geringer Wassertiefe in Hessen. Von ihrer Quelle am Ederkopf im Rothaargebirge zieht sie ostwärts und passiert bei Hatzfeld die Grenze nach Hessen. Vorbei an Battenberg und der wunderschönen Fachwerkstadt Frankenberg geht's Richtung Edersee. Der 27 Kilometer lange Stausee verdankt seine Existenz diesem Flüsschen, das hinter der Sperrmauer im Edertal wieder in sein gewohntes Bett zurückfindet, der alten Dom- und Kaiserstadt Fritzlar entgegenfließt und schließlich bei Edermünde in die Fulda fließt.

Mehrere Kanuverleiher bieten im Waldecker Land die Möglichkeit zu eintägigen oder auch mehrtägigen Touren. So beispielsweise "Erlebnistouren Odenhardt" in Edertal-Anraff. Hier können Paddler die Pauschale "Zwei Tage Wasserwandern" buchen. Dazu gehört die Ausleihe der Kanus samt Ausrüstung, eine Einweisung in die Paddeltechnik, eine Flusskarte sowie eine Haftpflichtversicherung und natürlich der Personentransfer vom Zielort zurück zum Startpunkt. Das Paket kann ab einer Teilnehmerzahl von zwei Personen gebucht werden und bei der Übernachtung kann gewählt werden zwischen einfachem Biwakplatz oder Hotel. Für Erwachsene gibt es das Angebot ab 54 Euro.

Tages- und Zweitagesfahrten auf der Eder werden ebenfalls vom Frankenberger Veranstalter "Kanusport Vöhl" angeboten. Für Anfänger gibt es geführte Tagestouren und natürlich zuvor eine sorgfältige Einweisung. Für die etwa 16 Kilometer lange Fahrtstrecke bis Fritzlar benötigen die Paddler etwa drei bis fünf Stunden. Bis ins 35 Kilometer entfernte Altenbrunslar dagegen sollten schon zwei Tage eingeplant werden.

Die Strecke führt durch romantische Auwälder mit reicher Flora und Fauna, seltenen Vögeln und bei ruhigem Verhalten im Boot und mit etwas Glück kann sogar der ein oder andere Eisvogel beobachtet werden.

Kombinierte Kanu-Bike-Touren können bei "KombiNaTour" gebucht werden. Los geht es mit dem Mountainbike von Willingen Richtung Diemelsee. Dort steigt man um ins Boot und fährt anschließend mit dem Rad wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Reine Paddelausflüge auf Diemel- und Twistesee können bei "KombiNaTour" ebenso gebucht werden wie Wochenendtouren auf der Diemel, entweder zwei Tage von Liebenau bis Bad Karlshafen oder auch nur eintägige Teilstücke. Für Transport und Ausrüstung sorgt natürlich das Team des Veranstalters.

Kanutouren können auch Teil eines entspannten Familienurlaubs sein. Das Waldecker Land wird gerade in den Sommermonaten zum Paradies für Wassersportler. Segeln, Surfen, Wasserski, Tauchen oder Angeln - die drei Stauseen laden zu unvergesslichen Ferien, die vielen gemütlichen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen garantieren Erholung pur.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer