Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150382

13. März und 17. April ein Muss für Musikfans: "Nightgroove" in Korbach und Frankenberg

(lifePR) (Korbach, ) "Nightgroove"- das steht für lange Abende, prall gefüllt mit fetziger Livemusik. An den beiden Terminen in Korbach, 13. März, und in Frankenberg, 17. April, öffnen sowohl Restaurants als auch Cafés, Kneipen und Bars ihre Pforten und präsentieren in Korbach 19 Bands, wie sie unterschiedlicher kaum sein können. Einen Monat später gibt's Nightgroove auch in Frankenberg mit insgesamt 14 Bands. Ab 20 Uhr kann man sich dann jeweils auf Kneipentour begeben und von Rock über Salsa bis zu Folk und Pop alles hören.

Sämtliche Lokale in beiden Städten sind bequem zu Fuß zu erreichen. Und beide Städte bieten mit ihrem Fachwerkflair eine großartige Kulisse für dieses Festival. Mit urigen Kneipen rund um die große gotische Kilianskirche in Korbach oder entlang des Ober- und Untermarktes in Frankenberg lockten die beiden "Nightgrooves" bereits im vergangenen Jahr viele Besucher jeder Altersklasse auf die Piste. Und auch in diesem Jahr ist garantiert wieder für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Eintritt beträgt in Korbach einmalig 13 Euro im Vorverkauf, an der zentralen Abendkasse im Bürgerhaus 15 Euro. Dafür gibt's ein Eintrittsarmbändchen und freien Eintritt in alle 19 Kneipen.

In Frankenberg werden die Tickets in den jeweiligen Lokalen gelöst und kosten am Abend 14 Euro und im Vorverkauf 11 Euro.

Vorverkaufsstellen sind in beiden Orten zudem alle beteiligten Kneipen und Restaurants sowie die Geschäftsstellen der Waldeckischen Landeszeitung, der Frankenberger Zeitung und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg.

Zu den Highlights in Korbach gehören unter anderem die Band "V:Ness&Mars" die im Hotel "Goldflair am Rathaus" das Beste der aktuellen Top 40 spielen und die Band "Six Days Later" mit dem Besten aus 30 Jahren Rockgeschichte im Gasthaus "Zur Krone". Wer es etwas ruhiger mag ist vielleicht im Café "Cabana" besser aufgehoben. Dort gibt es "Frutos Tropicales" mit Merengue, Salsa und Rumba.

"Vorsicht Gebläse" heißt eine echte Kracherband mit 20-köpfiger Bläsersektion, fünfköpfiger Rhythmusgruppe und fünf Sängerinnen und Sängern, die am 17. April beim "Nightgroove" in Frankenberg auftreten und zwar in der Kulturhalle der Edertalschule. Die Band steht für Rock- und Pop-Klassiker der 70er und 80er Jahre im Big-Band-Sound. "Hard und Heavy wird es im "Rockcafé Kult" mit der Band "Born to be wild" und Irish Folk spielen "Anduril" im Frankenberger "Klimperkasten".

Weitere Informationen gibt es unter Telefon: 09369-982610 oder unter www.nightgroove.de Und wer an diesem Abend nicht mehr nach Hause fahren möchte, sollte sich in einem der vielen Korbacher oder Frankenberger Hotels oder in einer Pension ein gemütliches Zimmer buchen.

Weitere Informationen:

Tourist-Information Korbach (im Bürger-Büro)
Stechbahn 1
34497 Korbach
Tel.: 05631 53-232, Fax: 53-320
Internet: http://www.korbach.de
Email:info@korbach.de

Ederbergland Touristik e. V.
Untermarkt 12
35066 Frankenberg (Eder)
Tel.: 06451-717672, Fax 717674
Internet: http://www.ederbergland-touristik.de
Email: info@ederbergland-touristik.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer