Montag, 05. Dezember 2016


Walpurgisfeier im "Altenauer Hexenkessel"

Bergstadt Altenau im Oberharz lädt zum Walpurgisfest am 30. April

(lifePR) (Altenau, ) Jedes Jahr in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai fliegen die Walpurgis- Hexen in der Walpurgisnacht auf Besen aus allen Himmelsrichtungen in den Harz zum Brocken und den umliegenden Orten, um sich mit ihrem Herrn und Meister, dem Teufel, zu treffen und bis zum Morgengrauen ein rauschendes Fest zu feiern. Nach alter Tradition wird mit dem Tanz der Hexen und Teufel um die mystisch flackernden Feuer auf den Bergen und in den Tälern des Harzes der Winter verabschiedet und mit Frohsinn und Freude der Frühling begrüßt.

In der romantischen Bergstadt Altenau im Marktgarten in der Ortsmitte beginnt die Open Air-Veranstaltung "Walpurgis im Altenauer Hexenkessel" am 30.04.2010 von ca.17:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr mit dem Spuk der kleinen Hexen und Teufel. Mit Tanz, Gesang und bei teuflischen Spielen wird der Winter ausgetrieben. Ab 19:30 bis ca. 01:00 Uhr erwartet die großen Hexen und Teufel - Verkleidungen sind erwünscht - im "Altenauer Hexenkessel die Walpurgisnacht mit den Bruchbergsängern" und einem heißen DJ-Programm. Nachdem so der Winter ausgetrieben wurde, folgt gegen ca. 24:00 Uhr der spannende Auftritt des Oberteufels und der Maikönigin. Hexen, Teufel und alle Walpurgisfans werden an den Imbiss- und Getränkeständen mit "Hexenwarzenpfanne", "Teufelsbraten", "Hexensuppe- und -trunk" kulinarisch versorgt. Die GLC Glücksburg Consulting AG - Tourist-Information Altenau, der DEHOGA Ortsverband Altenau sowie der Heimatbund Altenau laden auch in diesem Jahr wieder zu diesem teuflisch guten Hexenvergnügen mit freiem Eintritt herzlich ein. Kostenlose Parkmöglichkeiten finden Sie in unmittelbarer Nähe auf dem Parkplatz Schultal in der Ortsmitte.

Weitere Informationen zur Walpurgisveranstaltung in Altenau und attraktive Wochenendpauschalen zu teuflisch guten Preisen erhalten Sie bei der Tourist-Information Altenau unter 0800-8010300 oder info@oberharz.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Tourist-Informationen Oberharz

Die Tourist-Informationen Oberharz sind Projekte der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. GLC betreibt derzeit in insgesamt 7 touristischen Destinationen in Norddeutschland das Destinationsmanagement. Neben fünf im privaten Betrieb von GLC in Schleswig-Holstein betriebenen Tourismusdestinationen haben zum 1. Oktober 2008 die Bergstadt Sankt Andreasberg im Harz und mit Unterschrift vom 15. Dezember 2008 die Samtgemeinde Oberharz mit den Städten Clausthal-Zellerfeld mit Ortsteil Buntenbock, Altenau, Wildemann und der Gemeinde Schulenberg GLC mit dem touristischen Betrieb ihrer Region beauftragt. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko der GLC den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zu GLC: www.glc-group.com / Weitere Informationen zu den Tourist-Informationen Oberharz: www.oberharz.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer