Dienstag, 06. Dezember 2016


22. Internationales Schlittenhunderennen in Clausthal-Zellerfeld

Qualifikationslauf des VDSV zur Sprint Weltmeisterschaft der WORLD SLEDDOG ASSOCIATION e.V.

(lifePR) (Clausthal-Zellerfeld, ) Am 13. und 14. Februar 2010 lockt das 22. internationale Schlittenhunderennen viele Schlittenhundefreunde nach Clausthal-Zellerfeld. Das große, traditionelle Wintersport–Event bietet zwei getrennte Rennen, eines unter den reinrassigen Schlittenhunden und ein "Offenes" (alle Rassen). Organisiert und veranstaltet wird das Rennen 2010 von der Tourist-Information Clausthal-Zellerfeld, die von der GLC Glücksburg Consulting AG betrieben wird, in Kooperation mit dem Trailclub Brandenburg (TCB). Das Rennen wird als Qualifikationslauf für die diesjährige Sprint-Weltmeisterschaft in Oberwiesenthal ausgetragen und ist außerdem Bestandteil des Deutschland Cups.

Zwei Tage lang werden die Musher (Schlittenhundeführer) mit ihren besten Hunden von Siberian Huskys über Samojeden, Alaskan Malamuten und Grönlandhunden auf dem 8 - 22 km langen Rundkurs um das Ticket zur Weltmeisterschaft kämpfen. Diese findet vom 26. bis 28. Februar in Oberwiesenthal statt.

Die Wettkämpfe werden an beiden Tagen jeweils von 10.00 - 15.00 Uhr durchgeführt zudem erwartet die Zuschauer rund um die Rennen ein buntes Stände- und Rahmenprogramm. Die Hunde dürfen natürlich auch aus der Nähe betrachtet und, mit Erlaubnis der Musher, auch gestreichelt werden. Die Veranstalter erwarten wieder Tausende hunde- und winterbegeisterte Zuschauer in Clausthal–Zellerfeld.

Um die Parkplatzsituation im Zellerfelder Stadtteil zu entlasten, steht auf
dem Schützenplatz in Clausthal (Ortseingang aus Richtung Osterode)
ein kostengünstiger Park + Ride Service zur Verfügung.

Der Rennleiter des Trailclub Brandenburg wendet sich mit der Bitte, keine eigenen Hunde zur Veranstaltung mitzubringen, an alle Zuschauer. Des Weiteren kann das Rennen nur bei ausreichender Schneelage stattfinden.

Informationen zum Rennen erhalten interessierte Teilnehmer bei der Tourist-Information Clausthal-Zellerfeld.
Diese Pressemitteilung posten:

Tourist-Informationen Oberharz

Die Tourist-Informationen Oberharz sind Projekte der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. GLC betreibt derzeit in insgesamt 7 touristischen Destinationen in Norddeutschland das Destinationsmanagement. Neben fünf im privaten Betrieb von GLC in Schleswig-Holstein betriebenen Tourismusdestinationen haben zum 1. Oktober 2008 die Bergstadt Sankt Andreasberg im Harz und mit Unterschrift vom 15. Dezember 2008 die Samtgemeinde Oberharz mit den Städten Clausthal-Zellerfeld mit Ortsteil Buntenbock, Altenau, Wildemann und der Gemeinde Schulenberg GLC mit dem touristischen Betrieb ihrer Region beauftragt. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko der GLC den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zu GLC: www.glc-group.com / Weitere Informationen zu den Tourist-Informationen Oberharz: www.oberharz.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer